Archiv für die Kategorie ‘Rezensierte Bücher anderer Genres’

51qghtHu1BL._SX390_BO1,204,203,200_Dieses Buch zeigt die ganze Geschichte der BBC-Erfolgsserie Sherlock mit Benedict Cumberbatch und Martin Freeman! In über 400 exklusiven Bildern und Dokumenten, informativen Texten und zahlreichen neuen Interviews mit Darstellern und Filmcrew dokumentiert die Chronik die Entwicklung der Story und die Entstehung des Drehbuchs, das Casting, die Szenengestaltung, Kostüme und Requisiten und vieles mehr. Jede Folge der ersten drei Staffeln wird von den Menschen beleuchtet, die daran beteiligt waren ein Muss für alle Fans!

 

 

Meine Meinung:

Zugegeben, es hat etwas gedauert, bis ich mit „Sherlock – Hinter den Kulissen der Erfolgsserie“ durch war. Es gab einfach zu viele interessante Informationen über die bereits ausgestrahlten drei Staffeln der Serie. Und auf gar keinen Fall wollte ich auch nur eine einzige davon verpassen.

Dieser hochwertige Bildband fesselt den Leser von der ersten Seite an. Durchaus humorvoll und stets mit einem Augenzwinkern werden hier „Interna“ preisgegeben, die ich so nicht erwartet hatte.

„Sherlock“ ist tatsächlich ein Muss für jeden Fan der Serie, ich bin sehr begeistert. Nun kann die sehnsüchtig erwartete vierte Staffel kommen, ich freue mich sehr darauf.

Fazit: Erstklassiger Bildband, der für Fans der Serie absolut keine Wünsche offen lässt. Kaufen!

 

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Knesebeck (20. August 2015)

 

Sherlock: Hinter den Kulissen der Erfolgsserie

Advertisements

41PUgw711pL._SX308_BO1,204,203,200_Klappentext:

Sie wollen nicht mehr dein Geld – jetzt wollen sie deine Liebe!

Alles begann mit einer Twitternachricht. Als es endete, wusste Victoria, dass sie nach allen Regeln der Internet-Kunst betrogen worden war. Von einem Fremden, der sich in ihr Leben geschlichen hatte. Dem sie alles über sich erzählt hatte. Für den sie Gefühle empfand. Und der ihr über Monate eine komplexe virtuelle Täuschung vorgespielt hatte. Der Unbekannte hatte nicht nur eine falsche Internet-Identität erschaffen, sondern Dutzende. Und das alles nur, um Victorias Herz zu erobern.

Im ersten Teil ihres Buches schildert die Autorin, wie es ihr gelang, den massiven Betrug ihres Realfakes auf eigene Faust zu enttarnen. Im zweiten Teil informiert sie darüber, welche unterschiedlichen Fake-Typen es gibt, was sie antreibt, wie man ihnen auf die Schliche kommt und vor allem – wie man sich schützen kann. Ihr Werk liest sich spannend wie ein Thriller und gilt als neuer Leitfaden unserer digitalen Gesellschaft.

Meine Meinung:

Liest man die Überschrift, könnte man denken: Was ist die auch so dumm und fällt auf so einen Typ herein. Gerade auf jemandem aus dem Internet. Wie gesagt, man könnte es denken. Victoria Schwartz ist aber keinesfalls eine dieser naiven Frauen, die sofort auf das vermeintlich gute Aussehen eines Mannes anspringen und dann direkt ihren Verstand abgeben. Sie steht mitten im Leben und kennt sich im Internet sehr gut aus. Auch ist sie vorsichtig und skeptisch, sichert sich ab. Und es geht auch gar nicht um ihr Geld. Absolut nicht. Im Gegenteil, ihr werden teure Geschenke gemacht.

Diese wahre Geschichte ist spannender als ein Thriller. Und einfach unglaublich. Auf die Auflösung wäre ich im Leben nicht gekommen.

Fazit: Eine packende und am Ende absolut überraschende Geschichte. Ich kann sie jedem nur empfehlen.

5 Sterne

  • Broschiert: 320 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag (19. Oktober 2015)

AscheDieses Buch ist kein Thriller oder Krimi. Allerdings lässt es tief in menschliche Abgründe blicken. Da mir der Stil des Autors Sven Heuchert ausnehmend gut gefällt, vielleicht habt ihr ja auch meine Rezension zu seinem Hörbuch „Punchdrunk“ gelesen, würde ich ihn mit meinem Fragebogen gerne vorstellen. Zunächst aber meine Rezension zu „Asche“. Kleiner Auszug: „Manchmal denke ich noch an den Mann ohne Beine, aber dann ist es, als sei es gar nicht wirklich passiert. Als sei das etwas, das mir jemand anders erzählt hat, und das ich dann jemand anderem erzähle. Es ist seltsam, aber so ist es.“ 14 Storys in knapper, verdichteter Sprache über Verlierer und Desillusionierte, über Träumer und Vergessene. Und über Wunden, die sich nicht mehr schließen wollen. Meine Meinung: Harter Stoff, ich kann es nicht anders sagen. Der Autor sagte selbst, es sei „Männerliteratur“. Das stimmt. Als Frau sollte man ein gesundes Selbstwertgefühl haben, wenn man einige dieser Storys liest, denn Frauen kommen hier nicht wirklich gut weg. Sie werden ausgenutzt und benutzt. Auch misshandelt. Manchmal ist dies schwer zu ertragen. Doch leider sind diese Dinge ja Realität und man sollte seine Augen nicht davor verschließen. Was mich an diesen Geschichten absolut beeindruckt hat? Es ist die Offenheit und Direktheit, mit der Sven Heuchert erzählt. Brutal, hart und kompromisslos. Alles könnte sich genau so abgespielt haben. Manchmal eine sehr erschreckende Vorstellung. Der Autor ist ein auf jeden Fall ein guter Beobachter. Und er kennt sich mit Abgründen aus, da bin ich mir ziemlich sicher. Fazit: Erstklassig geschriebene Storys, die im Kopf des Lesers bleiben. Absolut lesenswert! 5 Sterne Produktinformation

  • Taschenbuch: 158 Seiten
  • Verlag: Bernstein-Verlag; Auflage: 1., Aufl. (1. April 2015)

Kauflink Taschenbuch direkt beim Bernstein-Verlag: klick

. Sven Heuchert   Name? Sven Heuchert Familienstand? ledig Kinder? keine Geburtsdatum bzw. Geburtsjahr? 1977 Größe? Beim letzten Mal 179cm, aber es kann natürlich sein, dass ich schon schrumpfe. Beruf? Interessiert das wirklich jemanden? Deine Werke? Aktuell: „Asche.“ Deine Homepage? klick Warum schreibst du gerade in diesem Genre? Ich denke, die Sujets und Themen kommen zum Autoren, nicht umgedreht. Man sucht sich also nichts aus, die Geschichten sind schon immer vorhanden, sie sind in einem und wollen erzählt werden. Manche finden den Kanal, andere nicht. Was hat dir dein Vater und was hat dir deine Mutter mitgegeben? Vater: Ein gesundes Misstrauen in die gesamte Menschheit. Mutter: Loyalität zu den richtigen Leuten. Du wirst zum Essen eingeladen. Was magst du gar nicht? Bereits alkoholisierte Gastgeber, die mich mit ihren intimen Streitereien belästigen, bzw. mich zu einer Stellungnahme nötigen möchten. Ansonsten bin ich pflegeleicht und esse alles. 3 Dinge, die zu einem perfekten Tag dazu gehören? 1.) Eine neue Szene, die in meinem Kopf entspringt, eine Idee, eine Inspiration. Oder ein guter Satz. 2.) Guter Kaffee, keinen Starbucks-Mist. 3.) Sex. Dein Lieblingsurlaubsland und warum? Bis jetzt: Kalifornien. Entspannter Menschenschlag, großartige Natur, tolle Strände und Nachtleben. Welcher Film bringt dich zum Lachen und welcher zum Weinen? Lachen: „Harold & Maude“. Weinen: Ich muss mir oft auf die Lippen beißen. Letztes Mal bei „Ein Winter in Michigan.“ Deine Lieblingseissorte? Cookies and Cream. Welches Buch kannst du uneingeschränkt empfehlen und warum? Ich könnte an dieser Stelle sicher viele Bücher „empfehlen“, (obwohl ich ja mehr für das Prinzip des Entdeckens bin) aber aktuell haben mich gleich zwei Bücher sehr bewegt, die ich hier jetzt jedem nahelegen möchte (ganz ohne Zwang): „Der Glanzrappe“ von Robert Olmstead und „Butchers Crossing“ von John Williams. Beides sind Bücher, die von existenziellen Dinge erzählen, von Tod, Liebe, Angst, Verlust, Überleben. Beides sind, jedes auf seine Weise, stilistische Meisterwerke. Und intensive Leseerlebnisse; einzelne Figuren und Szenen verfolgen mich immer noch, und werden das wohl auch immer tun. Das ist für mich ein Indikator für große Literatur. Von welchem Buch sollte man die Finger lassen und warum? Ich zerreiße keine Kollegen. Ich versuche, nur über die Sachen zu sprechen, die ich persönlich mag, die mir etwas bedeuten. Alles andere ist gehässig und vergeudete Energie. Welchen interessanten Menschen würdest du gerne mal zum Essen einladen und welches Thema würdest du dann mit ihm besprechen wollen? Es gibt so viele interessante Menschen, ich fürchte, ich müsste ein Barbecue schmeißen! Man fragt deinen besten Freund/deine beste Freundin, wie er/sie dich mit drei Begriffen beschreiben würde. Welche wären das? Verknappt: Kann, wenn er denn will. Dein Lieblingswitz? Ich bin ein furchtbar schlechter Rezitator von Witzen, deswegen lasse ich das jetzt bleiben. Ich habe aber einen Sketch von Lenny Bruce im Kopf, wo es um das Schnüffeln von Klebstoffen geht. Lebensmotto? Ich warte auf den nächsten Glückskeks. Was sollte auf deinem Grabstein stehen? „I tried.“ Was treibt dich auf die Palme? Selbstüberschätzung, Arroganz, Ungerechtigkeit.


Gewinnspiel:

Der Autor Sven Heuchert stellt euch ein ganz besonderes Paket zur Verfügung: Ein Exemplar der Anthologie „Asche“, Limitierte Erstausgabe. Asche Das Hörbuch „Punchdrunk„, gelesen von Helmut Krauss. OLYMPUS DIGITAL CAMERA Die CD „Demoliendo Hoteles“ von „STOLEX„, einer Kölner Band, deren Mitglied Sven Heuchert ist. Stolex   In der Autorenvorstellung findet ihr den Link zur Webseite des Autors. Am 24.04.2015 hat Sven Heuchert dort eine Kurzgeschichte veröffentlicht. Zu dieser Geschichte stelle ich euch die Gewinnfrage. Bitte beantwortet mir diese Frage per eMail an: „mail@krimiundco.de“. Einsendeschluss ist der 15.05.2015, 18:00h. Jede bis dahin eingegangene richtige Antwort landet im Lostopf. Der Gewinner wird dann schnellstmöglich per eMail benachrichtigt. Gewinnspielfrage: „Unter welchem Namen trat der Bruder der Hauptfigur letztmalig in Erscheinung?“

Sven Heuchert und ich wünschen euch viel Glück!

Gewonnen hat: Petra L. aus Offenbach! Herzlichen Glückwunsch!

Aetherhertz_

Kurzbeschreibung:

Seit der Jahrhundertwende steigt grüner Nebel über den Flüssen auf. Aether ist für die Industrie ein Segen, für die Menschen ein Fluch. Luftschiffe erobern den Himmel, Monster bevölkern die Auen.
Wir schreiben das Jahr 1910: Im mondänen Baden-Baden scheint die Welt noch in Ordnung. Doch während die Kurgäste aus aller Welt durch die Alleen und den Kurpark flanieren, sterben junge Frauen an einer mysteriösen Vergiftung.
Das Fräulein Annabelle Rosenherz versucht die Ursache herauszufinden und gerät dabei selbst in große Gefahr, denn sie hat schon lange ein Geheimnis. Als sie der Wahrheit zu nahe kommt, nimmt man sie gefangen.
Auf den finsteren Höhen des Schwarzwalds verliert sie fast ihren Verstand und es entscheidet sich, ob Annabelle sich selbst akzeptieren kann, und ihre erste Liebe stark genug ist, den Widerständen der Gesellschaft zu trotzen.

(Aetherhertz ist Teil 1 der „Annabelle Rosenherz“ Reihe)

Pias Meinung:

Mein erster Steampunkroman. Ich war anfangs etwas skeptisch, doch schon nach den ersten Seiten konnte die Autorin mich mit ihrem flüssigen Schreibstil, den tollen Charakteren und der spannenden Geschichte packen.

Zunächst bin ich davon ausgegangen, dass es sich um eine Art Kriminalgeschichte handelt, doch nach und nach verliert sich die Handlung in der Liebesgeschichte. Die starke und junge Protagonistin entwickelte sich leider zu einer hilfebedürftigen, schwachen Frau. Erst zum Ende hin rückt die Thematik rund um die toten Frauen wieder in den Vordergrund und auch Annabelle durchlebt eine Veränderung. Die Auflösung ist für mich dennoch nicht befriedigend.

Nichtsdestotrotz beweist die Autorin ein hohes Maß an Kreativität und Fantasie und lässt den Leser in die wundersame Welt des Aethers eintauchen. Vor allem die Erfindungen von Paul haben mich begeistert. Mir hat das Buch, trotz einiger Kritikpunkte, sehr gut gefallen und ich freue mich auf das nächste Werk von Anja Bagus, in der Hoffnung, dass noch offen gebliebene Fragen geklärt werden!

4/5 Punkten

Kauflink Amazon eBook Mobi-Datei:
Aetherhertz (Aetherwelt 1)

Kauflink Taschenbuch:
Aetherhertz: Ein Annabelle Rosenherz Roman (Aetherwelt)

Kurzbeschreibung:

Vor 60 Jahren brach eine Virus-Epidemie aus. Was vorher nur vereinzelt auftrat, häuft sich nun: Menschen verwandeln sich in sich in Hexen, Vampire, Werwölfe oder Dämonenbräute, kurz: in A-Normalos. Die Agentin Sophie Bernd ist eine von ihnen, eine Dämonenbraut, die mit einem Tropfen ihres Blutes Dämonen aus einer anderen Dimension rufen kann, die ihr in kritischen Situationen zum Gehorsam verpflichtet sind. Mit dieser Gabe verdient sie ihr Geld und bekämpft diejenigen, die sich in der neuen Welt nicht an die Regeln halten. Gemeinsam mit ihrem Partner, dem werdenden Vampir Julius, macht sich Sophie auf die Jagd nach einem Psychopathen, der es auf Hexen und Magier abgesehen hat, um seine eigene Macht zu stärken. Kaum verwunderlich, dass sie dabei auch auf den charmanten Samuel trifft, den mächtigsten Hexenmeister der Stadt, und sich fragen muss: Hat er etwas mit den Morden zu tun?

Meine Meinung:

Am Anfang fällt es etwas schwer, in die Geschichte hereinzukommen. Doch nach kurzer Zeit ist der Leser voll im Geschehen, denn Christina M. Fischer versteht es in ihrem Debüt, den Leser mit der ungewöhnlichen Hauptfigur „Sophie Berndt“ (leider erfährt man nicht, wie die Figur zu ihrem deutschen Nachnamen kam) zu fesseln. Die Figuren sind gut erdacht, allerdings fehlte doch eine Auflösung über den Verbleib einer sehr interessanten Person, die ab der Mitte des Romans aber kaum noch bzw. gar nicht mehr in Erscheinung tritt. Erotik und Humor kommen in dieser teilweise blutigen Story nicht zu kurz und gerne würde man wissen, wie es weitergeht. Ein sehr guter Mix aus Fantasy mit Mysteryelementen. Einige kleine Fehler kann man aufgrund der intelligenten Story verzeihen. Klare Leseempfehlung für erwachsene Leser.

Fazit: Blutig, spannend, erotisch. Gerne würde man mehr über die „Dämonenbraut“ lesen.

3/4 Punkten.

  • Broschiert: 328 Seiten
  • Verlag: Art Skript Phantastik Verlag; Auflage: 1. (28. Juli 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: €11,80

Kurzbechreibung:

Channing McArthur erwacht im Krankenhaus, ohne Gedächtnis. Doch viel schlimmer ist die Erkenntnis, dass sein Körper und sein Ich, sich verändert haben. Erst der Vampir Shia Keane, kann ihm all seine Fragen beantworten und ihm seinen neuen Platz im Leben erklären. Channing ist der neue Anführer einer Kriegerschaft, die die Existenz der Vampire unter den Menschen geheim halten muss, um deren Fortbestehen zu gewährleisten und um das ‚Geheime Buch‘ zu schützen, damit auch das Erbe der Vampire gewahrt bleibt. Doch diese neu gewonnene Freundschaft, wird durch die Liebe zu Sara, Shias Zwillingsschwester, auf eine harte Probe gestellt. Und auch Shias Geduld wird auf eine harte Probe gestellt, denn er hat sich in eine Polizistin des Seattle Police Department verliebt, die dazu auch noch ein Mensch ist. Gemeinsam mit Shia, Maroush, Jôrek, Aragón und Ruben, den Kriegern des Glaubens, versucht Channing, die Geheimnisse, Sara und seine Liebe zu ihr, zu schützen.

Meine Meinung:

Ein Vampir-Roman der Extraklasse. Ich bin begeistert. Sehr hat mir die Story rund um die attraktiven Vampire gefallen und ich werde mir auf jeden Fall die nächsten Teile der Serie kaufen. Andrea Wölk verfügt über einen sehr schönen, flüssigen Schreibstil und ich habe ihr die gesamte, gut durchdachte Story von vorne bis hinten abgenommen. Auch die Erotic kommt nicht zu kurz. Alles in allem richtig gute Romance-Fantasy.

Hier ist schon einmal eine Kostprobe vom nächsten Teil: Infinitas – Licht der Finsternis

Fazit: Toll geschrieben, spannend und erotisch. Fans von Vampir-Romancefantasy werden begeistert sein.

Ich vergebe volle 4/4 Punkten.

  • Taschenbuch: 300 Seiten
  • Verlag: Oldigor Verlag; Auflage: 1 (17. Juni 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • Preis: €12,90

Kurzbeschreibung:

Die Welt Elowia steht am Abgrund und droht in einen weiteren Krieg zu versinken. Einzig und allein ein Dämonenmädchen mit einem Stein der Unwissenheit kann Elowia noch retten, aber der Preis für die Errettung Elowias ist hoch, denn das Juwel bringt nicht nur den erhofften Frieden, sondern auch den Tod mit sich.

Gejagt von den machthungrigen Regenten Elowias findet das Dämonenmädchen Lilith ausgerechnet bei einem der gefürchtetsten Männern Elowias Zuflucht. Aber bald muss Lilith erkennen, dass sich hinter der Fassade ihres Beschützers ein dunkles Geheimnis verbirgt …

Meine Meinung:

Tolles Debüt der Münchner Autorin Tajell Robin Black. Mich hat die Geschichte rund um das Dämonenmädchen Lilith begeistert. Die Sprache ist flüssig, die Story interessant und die Figuren glaubwürdig. Tajell Robin Black setzt auf Spannung, Romantik und Humor. Gut, ab und an holpert es noch etwas, aber das fällt meiner Meinung nach nicht so ins Gewicht. Ich bin sicher, dass wir von dieser tollen Autorin bald noch mehr lesen werden.

Fazit: Spannend, humorvoll, interessant. Ich kann das Buch wirklich jedem Fantasyfan ans Herz legen.

Ich vergebe 3/4 Punkten.

  • Dateigröße: 688 KB
  • Verlag: BookRix GmbH & Co. KG (26. März 2012)
  • Preis: € 1,49