Rezension | Horror-Anthologie | Spiegelberg Zwei von Christiane Gemmer und Alfred Berger

Veröffentlicht: 1. Januar 2015 in Krimis und Thriller, Kurzgeschichten | Anthologien
Schlagwörter:, , , , ,

10346609_670890192988859_2178961975570748004_nKlappentext:

Die Queen of Boshaftigkeit und der Master of Pain geben sich erneut die Ehre.

Inspiriert von tiefen Wäldern, dunklen Schluchten und geheimnisvollen Orten in der Umgebung des kleinen, schwäbischen Dorfes erzählen sie – unter anderem – von einem Wiedersehen der seltsamen Art, einem hartnäckigen Stalker, einer eigenartigen Erbschaft und einem Mann, der nicht auf Ratschläge hört.

Meine Meinung:

Wie auch schon in „Spiegelberg Eins“ beweisen die beiden Autoren in diesem zweiten Kurzgeschichten-Band erneut, dass sie hervorragende, bitterböse Geschichten schreiben können.

Das Böse lauert überall – auch in dem kleinen schwäbischen Dörfchen Spiegelberg. Christiane Gemmer steuerte zwei Geschichten (mein Favorit von ihr ist „Todesfall“) und Alfred Berger fünf Geschichten (sehr stark ist die Story „Panoramaweg“) bei. Ich freue mich direkt auf den dritten Band.

Fazit: Sehr gut geschriebene Horrorstorys mit Tiefgang. Lesen!

5 Sterne
„Spiegelberg Zwei“ (7,90 Euro) kann direkt bei Alfred Berger per Mail an alfred.berger1@web.de bestellt werden.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s