Rezension | Psychothriller | Unvergolten von Chris Karlden

Veröffentlicht: 31. Dezember 2014 in Krimis und Thriller
Schlagwörter:, , , , , ,

unvergoltenKlappentext:

Eine junge Frau, die wider Erwarten aus dem Koma erwacht.
Eine Wahrheit, die zu schrecklich ist, um sie zu glauben.
Eine Vergangenheit, die niemals geschehen ist.
Eine Erklärung, die alles in den Schatten stellt!

Für Linda Förster bricht eine Welt zusammen. Als sie zwei Wochen nach einem schweren Autounfall aus dem Koma erwacht, eröffnet man ihr, dass ihr Mann Mark bei dem Unfall ums Leben kam. Dann jedoch glaubt sie sich zu erinnern, dass Mark gar nicht im Wagen saß, als der Unfall geschah! Während Lindas Realität mehr und mehr verschwimmt, wird ihr eines jedoch immer klarer: Die Wahrheit kann sie retten – oder vollständig in den Wahnsinn treiben…

Meine Meinung:

„Unvergolten“ hat beim großen „A“ mehrheitlich die volle Punktzahl bekommen. Ich war nun sehr gespannt auf dieses Buch und muss sagen, dass die Story sogar funktioniert hätte, wenn nicht …. Aber lest bitte selbst.

Dies sind nur einige Beispiele, mehr Mühe wollte ich mir nun doch nicht machen:

„Gleichzeitig vollführten ihre Augäpfel hinter den geschlossenen und vibrierenden Lidern krampfhafte und unkontrollierbare Verrenkungen.“, „Panisch versuchte Sie sich aufzurichten, zum Zeichen, das sie am Leben war und alles mitbekam, was um sie herum geschah. Doch der Versuch, ihre Muskeln zu aktivieren, misslang ebenso wie zuvor Ihre Bemühung, sich zu artikulieren.“, „Lindas Augen begangen zu flackern.“, „Sie legte den Spiegel wieder weg und schloss die Augen, aus denen alsbald kleine lautlose Tränen über ihre Wangen rannen und in einem Kopfkissen versanken.“

Ich muss betonen, dass dieses Buch von einem Verlag veröffentlicht wurde. Offensichtlich hat das Lektorat/Korrektorat nicht gegriffen. Aber man sollte doch auch von einem Autor erwarten können, dass er zumindest „Sie/sie“ und Ihre/ihre“ korrekt anwenden kann.

Ich kann „Unvergolten“ nur Lesern empfehlen, die keinerlei Wert auf Rechtschreibung und Ausdruck legen. Der Verlag sollte dieses Buch dringend neu überarbeiten.

Fazit: Für mich fast unlesbar. Durch die vielen Fehler und Stilblüten wirken manche Sätze unfreiwillig komisch.

Krimi & Co. Das war wohl nichts!!!

  • Dateigröße: 1210 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 376 Seiten
  • Verlag: Edel:eBooks (19. September 2014)
Advertisements
Kommentare
  1. Vielen Dank für die Rezi. Ich hatte das Buch bereits auf der Wunschliste, aber ich denke ich werde mir dann gerne Zeit und Geld sparen und sie in ein besseres Werk stecken 😉
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins Jahr 2015 🙂
    Liebe Grüße sendet Moni

    Gefällt mir

  2. LeseMaus sagt:

    Ach du liebe Güte, da ist man ja schier entsetzt, wenn man deine Beispiele liest. Wie furchtbar! Nein, so etwas ist wirklich unlesbar.
    LG
    Bina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s