Rezension und Autorenfragebogen | Thriller | Dort unten stirbst du! von Moe Teratos

Veröffentlicht: 9. November 2014 in Diverses, eBooks, Krimi & Co. Fragebogen, Krimis und Thriller, Mystery- und Horrorthriller
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Dort untenKlappentext:

Zwei Menschen, die keine Gemeinsamkeiten haben und verschiedener nicht sein könnten, werden durch das Schicksal zusammengeführt.
Die eine ist Jana Heinkamp, die mit ihrer Schwester Polly in der elterlichen Konditorei arbeitet und sich mehr und mehr verdrängt fühlt.
Der andere ist ein Einzelgänger. Er weiß nicht, wer seine Eltern sind, und hat die schlimmen Erlebnisse seiner Kindheit nie verarbeitet. Aber er ist gar nicht so allein, wie es auf den ersten Blick scheint. In seinem Keller bewahrt er Frauen auf, zehn an der Zahl, und nicht alle von ihnen sind am Leben …

„Dort unten stirbst du!“ ist ein intensiver, grausamer und gnadenlos schneller Horrortrip, der die schlimmsten Albträume wahr werden lässt.

ACHTUNG: Enthält Szenen mit expliziten Gewaltdarstellungen! Nichts für schwache Nerven!

 

Meine Meinung:

Moe Teratos schont den Leser in ihrem neuen Thriller „Dort unten stirbst du!“ wahrlich nicht. Die Story fesselt von Anfang an und lässt bis zum Ende nicht mehr los. Ich fand die Einblicke in die Psyche des schwer gestörten Mörders sehr gelungen, auch wenn ich zugeben muss, dass diese Story für mich teilweise schon sehr schwer zu ertragen war. Die Autorin lässt den Mörder agieren, als sei sein Verhalten das Normalste auf der Welt und keineswegs abartig. Sehr erschreckend.

Mich hat der Thriller sehr gut unterhalten und ich bin sicher, dass wir in Zukunft mehr von dieser talentierten Autorin lesen werden. Es würde mich freuen. An dieser Stelle möchte ich auch noch das sehr gelungene Cover von Timo Kümmel erwähnen.

Fazit:
Grausam, brutal, spannend! Nur für Leser, die auf extrem harte Thriller stehen.

5 Sterne

  • Taschenbuch: 260 Seiten
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (27. Oktober 2014)

 

Dort unten stirbst du! (Kauflink Amazon, Mobi-Format, Preis: 0,99 Euro/Stand 09.11.2014)


 

Moe Teratos

 

Name?
Moe Teratos

Familienstand?
Meistens glücklich verheiratet.

Kinder?
Nö.

Geburtsdatum bzw. Geburtsjahr?
29.11.1982

Größe?
1,76 m

Beruf?
Schreiberling mit Leib und Seele.

Deine Werke?
Da gibt es mittlerweile ein paar: Dort unten stirbst du!, Der Kehlenschneider, Leichenexperimente, Die Ratz-Reihe (Das Mordhaus, Mordsucht, Das Mordgesindel), Totentanz: Die Welt verwest, Geständnis: Warum ich töte.
Und dann kommen noch drei Kurzgeschichten dazu: Seelenwanderung in Bösartiges Frühstück, Die Schrecken in Mängelexemplare: Dystopia, und Die Rache in Horror-Legionen 1.

Deine Homepage?
www.moe-teratos.de

Warum schreibst du gerade in diesem Genre?
Weil ich seit frühester Jugend selbst nur Bücher aus diesem Genre lese. Ich bin z.B. mit einer kompletten Sammlung von King und Koontz aufgewachsen, und immer, wenn Mama und Papa nicht hingesehen haben, habe ich ein Buch aus dem Einband genommen und es heimlich gelesen.

Was hat dir dein Vater und was hat dir deine Mutter mitgegeben?
Meine Eltern haben mir viel Liebe mitgegeben, und ein gesundes Misstrauen fremden Menschen gegenüber.

Du wirst zum Essen eingeladen. Was magst du gar nicht?
Wenn mein Gegenüber mich die ganze Zeit anstarrt. Und auf dem Teller sollten keine Meeresfrüchte oder so ein Quatsch wie Kaviar liegen.

3 Dinge, die zu einem perfekten Tag dazu gehören?
Meine Katzen, mein Mann, mein Computer.

Dein Lieblingsurlaubsland und warum?
Schlaaaaaaand! Ich mache immer Urlaub in der eigenen Wohnung. Erstens habe ich Flugangst und zweitens traue ich niemandem zu, meine Katzen angemessen zu versorgen, wenn ich nicht da bin. Die Prinzessinnen verlangen eine minutengenaue Essensversorgung und genau abgestimmte Kuschelzeiten, das kann ich doch niemandem zumuten.

Welcher Film bringt dich zum Lachen und welcher zum Weinen?
Zum Weinen bringt mich eigentlich jeder Film, in dem es Tieren an den Kragen geht, kann da einfach nicht hingucken. Der letzte, bei dem mir die Tränen kamen, war der Zeichentrickfilm “Cap und Capper”, den werde ich mir nie wieder ansehen.
Zum Lachen bringen mich alle „Ice Age“ Filme, aber auch der Film „Oben“ hat mir das ein oder andere Kichern entlockt. Ich steh‘ einfach auf diese Animationsfilme.

Deine Lieblingseissorte?
Schokolade, Nougat, Walnuss, Stracciatella, in der Reihenfolge bitte.

Welches Buch kannst du uneingeschränkt empfehlen und warum?
Die Millennium-Trilogie von Stieg Larsson. Warum? Weil es die ersten Bücher waren, die mich fesselten, obwohl es darin nicht vordergründig um Gewalt ging. Sie begeisterten mich und sind mir bis heute in guter Erinnerung geblieben.

Von welchem Buch sollte man die Finger lassen und warum?
Von meinem Erstlingswerk “Geständnis: Warum ich töte”. Ich weiß, klingt jetzt seltsam, dass ich von meinem eigenen Buch abrate, aber ich finde es fürchterlich. Sobald ich es aufschlage, um darin zu lesen, klappe ich es sofort wieder zu und stelle es weg. Die Geschichte darin ist zwar gut, aber der Stil, in dem ich es geschrieben habe … sagen wir mal so: Ich habe mich entwickelt und bin meiner Meinung nach besser geworden.
Ich habe mir schon überlegt, das Buch noch einmal zu schreiben, also das alte nicht nur zu überarbeiten, sondern die Geschichte zu nehmen und es komplett neu zu schreiben. Dann könnte ich es vielleicht auch irgendwann empfehlen :).

Welchen interessanten Menschen würdest du gerne mal zum Essen einladen und welches Thema würdest du dann mit ihm besprechen wollen?
Quentin Tarantino. Ich würde ihn fragen, ob er nicht eins meiner Bücher verfilmen möchte.

Eines deiner schönsten Kindheitserlebnisse?
Der Tag, an dem wir den besten Hund in unsere Familie holten, den man sich vorstellen kann. Er hieß Gerry, war ein Labrador-Schäferhund-Mix und begleitete uns vierzehn schöne Jahre lang.

Man fragt deinen besten Freund/deine beste Freundin, wie er/sie dich mit drei Begriffen beschreiben würde. Welche wären das?
Tollpatschig, pünktlich, treu.

Dein Lieblingswitz?
Was hoppelt auf der Wiese und raucht? Ein Kaminchen.

Lebensmotto?
Sei nie so, wie andere dich gern hätten.

Was sollte auf deinem Grabstein stehen?
Sie war stets bemüht.

Was treibt dich auf die Palme?
Tierquäler, andere Autofahrer, Menschen, die ihre Kinder misshandeln, Hunger, bohrende Nachbarn; die Liste ist lang. Ich hab mir schon eine Leiter neben die Palme gestellt, damit ich da leichter hochkomme …

Was würdest du deinen Lesern gerne einmal sagen?
Ich würde ja eigentlich viel lieber Liebesromane schreiben … hehe, nie im Leben!

Advertisements
Kommentare
  1. beatesenft sagt:

    Liebe Moe, ich muss dir total widersprechen. Ich liebe dein Buch „Geständnis: Warum ich töte“
    Es war mein erstes Buch von dir und steht ganz stolz bei meinen signierten Exemplaren.
    Vielen Dank, für das schöne Interview. Und das mit den Katzen verstehe ich voll und ganz. 😉

    Liebe Grüße
    Beate

    Gefällt mir

  2. Ma Ren sagt:

    Hihi, ich fand „Geständnis:Warum ich töte“ auch…ähm…furchtbar. Bisher war das auch der Grund kein weiteres von Moe zu lesen. Aber weil sie nun selbst von dem Buch abrät, werde ich wohl einen zweiten Versuch starten und bin fast sicher, dass ein anderes Werk meine Meinung über ihre Bücher ändern wird.
    Außerdem finde ich die Ehrlichkeit von Moe sehr sympathisch =)

    Gefällt mir

    • beatesenft sagt:

      Da stehe ich wohl alleine mit meiner Meinung da. *schnief* Aber es ist doch positiv, dass mich der Klappentext von „Geständnis“ überhaupt auf Moes Bücher aufmerksam gemacht hat. 😉

      Gefällt mir

  3. Sabine K. sagt:

    Hier passt irgendwie alles…also für mich 😉
    Das Buch scheint meinem Beuteschema zu entsprechen, aber so ganz und gar!
    Und die Autorin gefällt mir ausgesprochen gut! Allein das, was sie geschrieben hat zu 3 Dinge, die für sie zu einem perfekten Tag gehören. Da spricht sie mir sowas von aus der Seele 🙂

    Hiimmel Claudia, Du stellst aber auch immer Perlen vor….DANKE!

    Liebste Grüße
    Bine

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s