Rezension | Thriller | Tränen der Rache von Hans J. Muth

Veröffentlicht: 2. September 2014 in Krimis und Thriller
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Tränen der RacheKlappentext:

Nach einem verheerenden Hochwasser in Rom zieht sich der Tiber wieder zurück in sein Bett, einen grausam zugerichteten Toten in einer Baumkrone hinterlassend. Commissario Marcello Sparacio steht vor einem großen Rätsel. Weitere Tote tauchen auf und Sparacio begreift, dass dieser Fall größere Dimensionen zu haben scheint als bisher angenommen. Als schließlich noch ein kleiner Junge vermisst wird und Commissario Sparacio beginnt, die mysteriösen Zeichen zu deuten, führen alle Spuren in den Vatikan …

Meine Meinung:

Nach „Nahtlos“ folgt hier nun endlich der zweite Fall um Commissario Sparacio. Erstklassig geschrieben, sehr spannend und ungewöhnlich, da er in Italien spielt. Verstümmelte Leichen, verschwundene Jungen und der Vatikan: Hier geht es um ein aktuelles Thema und einen sehr erschütternden Fall. Dieser Thriller hebt sich wohltuend von der Masse deutscher Krimis ab. Ich kann ihn nur empfehlen.

Fazit: Spannend, erschütternd, ungewöhnlich. Unbedingt lesen!

Buchhighlight

 

  • Taschenbuch: 434 Seiten
  • Verlag: Verlag S.MO (21. August 2014)

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s