Rezension | Thriller | Das stumme Kind von Michael Thode

Veröffentlicht: 15. August 2014 in Krimis und Thriller
Schlagwörter:, , , , , ,

Das stumme KindKlappentext:

In einem kleinen Dorf in der Lüneburger Heide kommen der Kinderarzt Andreas Joost und der Rechtsanwalt Thomas Wilke auf grauenhafte Weise ums Leben. Rasch ist klar, es gibt eine Verbindung zwischen den beiden Männern: Joosts Tochter Anna, ein autistisches Mädchen, das noch nie ein Wort gesprochen hat.

Das Geheimnis, das die Beteiligten miteinander verbindet, führt tief in menschliche Abgründe. Und die Zeit zur Aufklärung des Falles drängt – denn der Täter hat bereits sein nächstes Opfer ins Visier genommen …

 

Meine Meinung:

„Das stumme Kind“ ist das Debüt des Autors Michael Thode. In diesem Thriller steht die Ermittlungsarbeit im Vordergrund und der Leser sollte zudem am privaten Umfeld der Figuren interessiert sein.

Der Autor versteht es, flüssig und sehr ausführlich zu schreiben. Die einzelnen 40 Kapitel, jeweils mit Zeit- und Ortsangaben versehen, sind zudem noch einmal in verschiedene Handlungsstränge unterteilt und erfordern konzentriertes Lesen.

Obwohl eine Menge Blut fließt, ist dieses Buch nicht übermäßig gewaltorientiert.

Kritikpunkt: Mir hat etwas der Kick, DIE überraschende Wendung gefehlt. Als aufmerksamer Leser ahnte man bereits, auf was es letztendlich hinausläuft.

Der Autor schreibt bereits an Band zwei. Es wird also weitergehen und ich freue mich darauf.

Fazit: Spannend und mit viel Ermittlungsarbeit. Lesenswert!

4 von 5 Sternen

 

  • Taschenbuch: 384 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: Aufl. 2014 (15. August 2014)

Das stumme Kind: Thriller

Advertisements
Kommentare
  1. Steffi sagt:

    Hallo Claudia,
    auf das Buch freue ich mich auch schon tierisch! Ich denke heute werde ich es auch endlich in den FIngern halten können 🙂
    Ich wusste gar nicht, dass es sich hierbei um KEINEN Einzelband handelt. Gut zu wissen!
    Wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Viele Grüße
    Steffi

    Gefällt mir

  2. WortGestalt sagt:

    Ich war bisher auch völlig ahnungslos, dass es sich hier um einen Reihenauftakt handelt! 😀 Wäre mir aber ein Vergnügen, wenn der Autor die Idee mit der Kommissaranwärterin weiter verfolgt! ^^

    Liebe Grüße, WortGestalt

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s