Rezension | Kriminalroman | Ein dunkler Sommer von Thomas Nommensen

Veröffentlicht: 28. Mai 2014 in Krimis und Thriller
Schlagwörter:, , , , ,

NommensenKlappentext:

Ein kleines Mädchen. Entführt. Tot.
Ein Familienvater. Verdächtigt. Verurteilt.
Zehn Jahre später …

Es ist Hochsommer, als die neunjährige Ulrike entführt wird – und in ihrem Gefängnis umkommt. Schnell findet sich ein Verdächtiger: Zeugen wollen Jens Brückner mit dem Mädchen gesehen haben. Bis zuletzt beteuert er seine Unschuld. Vergeblich.
Zehn Jahre später wird Brückner aus der Haft entlassen. Er hat alles verloren: Arbeit, Freunde, Familie. Kurz darauf wird der Hauptbelastungszeuge von damals ermordet. Anonyme Drohbriefe kursieren, und Brückner ist plötzlich spurlos verschwunden.
Ein Racheakt? Zu naheliegend, findet der ermittelnde Kommissar Arne Larsen. Und auch sein Vorgänger Gregor Harms, der sich noch immer die Schuld am Tod des Mädchens gibt, zweifelt inzwischen, ob er vor zehn Jahren den Richtigen hinter Gitter gebracht hat.
Als schwere Unwetter Norddeutschland heimsuchen und wieder ein Kind verschwindet, scheinen sich die Ereignisse von damals auf unheilvolle Weise zu wiederholen. Doch diesmal vermag niemand zu sagen: Wer ist Opfer und wer Täter?

Der Auftakt zur Reihe um den jungen, hochsensiblen und eigenwilligen Hauptkommissar Arne Larsen.

 

Meine Meinung:

„Ein dunkler Sommer“ ist das Romandebüt des Autors Thomas Nommensen, der bisher schon zahlreiche Krimis und Thriller in Anthologien veröffentlicht hat.

Ungewöhnlich, dass dieser Krimi im Präsens aus der Sicht verschiedener Protagonisten erzählt wird. Schon der Prolog nahm mich mit, schildert er doch die letzten Minuten im Leben eines kleine Mädchens. In kurzen Kapiteln baut sich langsam ein Gerüst aus vertanen Chancen, Rache und Schuld auf, auf dessen Spitze man am Ende steht und geradezu fassungslos in den Abgrund schaut. Und dann ganz sicher noch mehrfach zurückblättert, um einige Seiten noch einmal zu lesen.

Dieser Kriminalroman lebt von seinen Protagonisten, allen voran Kommissar Arne Larsen und dessen Vorgänger Gregor Harms. Allerdings sollte man als Leser am Privatleben der Hauptpersonen interessiert sein. Der Autor ist ein hervorragender Erzähler und versteht es, den Leser zu fesseln. Gerade das Ende bzw. die Auflösung fand ich sehr beeindruckend. Ganz klare Leseempfehlung. Ein Highlight.

Fazit: Hervorragend erzählter, anspruchsvoller Kriminalroman, der den Leser am Ende fassungslos zurücklässt. 

Buchhighlight

 

 

  • Taschenbuch: 416 Seiten
  • Verlag: rororo (2. Juni 2014)

 

Ein dunkler Sommer

Advertisements
Kommentare
  1. Nicole K. sagt:

    Tolle Rezension, die große Lust auf das Buch macht!

    Gefällt mir

  2. […] Der Blog Krimi & Co. verleiht “Ein dunkler Sommer” das Prädikat “Buch-Highlight” und zieht das Fazit: “Hervorragend erzählter, anspruchsvoller Kriminalroman, der den Leser am Ende fassungslos zurücklässt.” BTW, inzwischen ist der Roman in den Buchhandlungen und online erhältlich. Die eBook-Varianten folgen am 2. Juni! Zur Rezension […]

    Gefällt mir

  3. Asta Müller sagt:

    Ups, mein Kommentar scheint futsch zu sein. Also noch einmal: Danke für die tolle Rezension, da freue ich mich noch mehr darauf, das Werk bald selbst zu lesen.

    Gefällt mir

  4. Monika sagt:

    Hallo Claudia,
    das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ich bin froh,dass ich es nicht länger auf dem Sub habe liegenlassen.

    Lg
    Moni

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s