Rezension | Mystery| Klammroth von Isa Grimm

Veröffentlicht: 27. Mai 2014 in Mystery- und Horrorthriller
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

klammrothKlappentext:

Seit Jahren ist der uralte Tunnel stillgelegt. Doch etwas geht um in den Tiefen des Berges. Kinderstimmen wispern im Dunkel, und etwas regt sich in den Schatten. Einst war Klammroth ein stiller Weinort am Fluss – bis eine Katastrophe die Idylle zerstörte. Dutzende Kinder starben bei einem verheerenden Unfall im Tunnel, viele weitere wurden entstellt.

Nun, sechzehn Jahre später, kehrt eine der Überlebenden nach Klammroth zurück: Anais hat die Qualen des Feuers noch nicht überwunden, als ihr Vater sie zu sich ruft. Etwas Unerklärliches erscheint des Nachts vor den Fenstern. Gespenstisches geschieht – und jemand fordert neue Opfer. Der Tunnel hat Anais nicht vergessen …

 

Meine Meinung:

„Klammroth“ ist das Debüt der Autorin Isa Grimm und der Beweis, dass auch deutsche Autoren gute Mysterythriller, die zudem auch noch in Deutschland spielen, schreiben können. Ihr Schreibstil gefiel mir direkt von der ersten Zeile an.

Konnte mich das Buch im ersten Drittel noch nicht überzeugen, nahm das Geschehen ab dem zweiten Drittel deutlich an Fahrt auf. Gerade die Tunnelszenen sind der Autorin sehr gut gelungen, ich habe mich ertappt, wie ich mich mehrfach umblicken musste. Die Hauptperson ist zwar niemand, den man auf Anhieb mag, aber trotzdem schafft es die Autorin, den Leser die ganze Zeit neugierig auf deren Geschichte zu machen.

Mir hat das Buch insgesamt gut gefallen, auch wenn ich zwei Kritikpunkte habe: Ich hätte mir noch mehr Mysteryanteile gewünscht, streckenweise las sich das Buch zu sehr wie die Beschreibung einer Lebensgeschichte. Dann das Ende: Mit der Auflösung hat es Isa Grimm etwas zu gut gemeint, sie hat zu viel hineingepackt. Hier wäre etwas weniger eindeutig mehr gewesen.

Trotzdem ist „Klammroth“ ein spannender Roman mit Mystery-/Horroranteilen, den ich jedem Leser empfehlen kann. Ich würde sehr gerne mehr von Isa Grimm lesen wollen.

Fazit: Unheimlicher, spannender Roman mit kleinen Schwächen. Lesenswert!

4 von 5 Sternen

 

  • Taschenbuch: 336 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Lübbe Paperback); Auflage: Aufl. 2014 (13. März 2014)

Klammroth: Roman

Advertisements
Kommentare
  1. beatesenft sagt:

    Schön, dass es dir gefallen hat.

    Gefällt mir

  2. Sabine K. sagt:

    Dieses Buch verfolgt mich 😉 Im positiven Sinn!
    Ich liebe ja auch deutsche Autoren und freue mich immer sehr, wenn sie so überzeugen! Von daher wandert das Buch ganz bestimmt in mein Regal!

    Gefällt mir

  3. Mel sagt:

    Hey Claudia,

    das wollte ich auch schon lesen. Danke für die Rezension. Jetzt steht es erst recht auf meiner Wunschliste. 🙂

    Lg Mel

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s