Rezension | Erotischer Heimatkrimi | Dirndl Porno von Andreas Karosser

Veröffentlicht: 10. Mai 2014 in Krimis und Thriller
Schlagwörter:, ,

Dirndl PornoKlappentext:

Sündiges Treiben am Fuße der idyllischen bayerischen Alpen? Kommissar Hölzl muss sich genau damit herumplagen, denn er untersucht den Mord an einer jungen Frau, die kurz vor der Veröffentlichung ihres ersten Erotikfilmes mit einem Hirschfänger im Hals tot aufgefunden wird. Im Zuge der Ermittlungen entdeckt und erlebt Hölzl einen alten Konflikt zwischen Tradition und Moderne, erotische Abenteuer und einen ganz und gar nicht jugendfreien Heimatfilm ..

 

Meine Meinung:

Zugegeben, ich war neugierig auf dieses Buch. „Erotischer Heimatkrimi“, was kann man davon wohl erwarten?

Ich war angenehm überrascht: Mich erwarteten zunächst ein ungewöhnlicher Fall, interessante Figuren und witzige Dialoge. Die recht deutlichen, aber gut geschriebenen Sexszenen, bevorzugt zwischen zwei Frauen, werden wohl so gut wie allen Männern gefallen und viele Frauen nicht weiter stören. Zumal irgendwann dann auch noch Männer mitspielen.

Nach einem Drittel wurde es dann leider einfach nur noch langweilig. So gut wie jedes Klischee, gerade in Bezug auf absolut perfekt aussehende und agierende Erotikdarsteller (selbstverständlich hatten diese auch absolut „wahre“ Gefühle beim Drehen) und die ach so zünftigen, rustikalen Bayern wurde bedient. Hinzu kommt die bayrische Mundart, die mir in diesem Buch einfach zuviel wurde. Und: Wo blieb dabei die Spannung? Die kam eindeutig zu kurz.

Die Story plätscherte längere Zeit einfach vor sich hin. Daran konnte auch das wirklich interessante Ermittlerteam und auch der recht gute, flüssige Schreibstil des Autors nichts mehr ändern. Zum Ende hin wurde es dann doch noch leidlich spannend, aber leider zu spät.

Wer einen lustigen Heimatkrimi ohne wirkliche Spannung und mit Sexszenen lesen möchte, für den ist „Dirndl Porno“ etwas. Skeptiker, die schon bei den Worten „Erotischer Heimatkrimi“ die Richtung ahnen, in die es dann auch geht, sollten die Finger davon lassen.

Fazit: Sex sells – sicherlich. Aber für einen guten Krimi reicht das leider nicht.

2 von 5 Sternen

 

  • Broschiert: 240 Seiten
  • Verlag: Emons Verlag (16. April 2014)

 

 

Dirndl Porno

Advertisements
Kommentare
  1. Philipp Elph sagt:

    Hier gehöre ich zu den Skeptikern.

    Gefällt mir

  2. lesenundmehr sagt:

    Also mehr (Soft-)Porno als Krimi? Schade… ich war von emons-Büchern bisher immer begeistert

    Gefällt mir

  3. Andi sagt:

    Liebe Claudia,
    vielen Dank für Deine ehrliche Kritik.
    Es finde es schön wenn mein Buch polarisiert. Dass der Dirndl Porno nicht ausreichend spannend ist, bekam ich bisher zwar in der Form noch nicht zurückgespiegelt, mir ist der erotische Part allerdings tatsächlich sehr wichtig, da ich nicht nur einen weiteren beliebigen Krimi schreiben wollte. Vielmehr brauche ich den Krimipart als Korsett um die Geschichte, was denn wäre wenn in einem kleinem bayrischen Kuhdorf jemand auf die Idee käme, so einen liederlichen Schundfilm zu drehen, erzählen zu können… Aus Deiner Sicht dann quasi eine Themaverfehlung. ;- )
    Ich nehme mir für den zweiten Teil trotzdem vor, einen noch steileren Spannungsbogen einzubauen.
    Viele Grüße,
    Andi

    Gefällt mir

  4. Philipp Elph sagt:

    Lieber Autor, als Krimileser möchte ich den Krimipart nicht nur als Korsett um eine Geschichte, ich möchte vielmehr einen Part neben der Geschichte als Korsett für eine Krimihandlung. Mich hat neben dem Titel der Untertitel von der Lektüre abgehalten. Ein „erotischer Heimatkrimi“ hat für mich den Wert einer eierlegenden Wollmilchsau. Ein bisschen von jedem, aber nichts richtig.
    Dieser Kommentar ist keine Wertung des Buchinhalts, stellt nur meine Sichtweise dar!

    Gefällt mir

  5. […] Rezension | Erotischer Heimatkrimi | Dirndl Porno von Andreas Karosser […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s