Rezension | Thriller | Die Kälte in dir | Oliver Kern

Veröffentlicht: 18. Dezember 2013 in Krimis und Thriller
Schlagwörter:, , , , , ,

Die Kälte in dirKlappentext:

In einer abgelegenen Villa in der Nähe von Stuttgart wird die bereits stark verweste Leiche eines Mannes gefunden. Auffällig sind großflächige Wunden am Oberkörper. Der Fall wird Kommissarin Kristina Reitmeier zugeteilt. Ausgerechnet jetzt verliert die notorische Raserin für drei Monate ihren Führerschein. Daniel Wolf, angehender Polizeipsychologe und wegen eines Disziplinarverfahrens eigentlich vom Dienst beurlaubt, wird zum Chauffeur abgeordert. Keine leichte Situation für die beiden. Bald darauf werden weitere Leichen entdeckt, denen eines gemeinsam ist: Sie alle sind stark übergewichtig.

Meine Meinung:

„Die Kälte in dir“ ist mein erstes Buch des Autors Oliver Kern. Der Krimi (ich würde ihn nicht als Thriller bezeichnen), ist als Auftakt einer Reihe rund um Kristina Reitmeier und Daniel Wolf angelegt. Der Autor verfügt über einen ausgezeichneten Schreibstil und versteht es zumindestens im ersten Drittel mühelos, Spannung zu erzeugen und den Leser mit überraschenden Wendungen zu überzeugen.

Hatte mich das erste Drittel noch absolut begeistert, wies das zweite Drittel schon Längen und unnötige Wiederholungen auf. Besonders enttäuschend fand ich es, dass bereits lange vor dem Ende des Buches feststand, wer der Täter ist. Das „warum“ wurde direkt danach verraten, so dass das letzte Drittel praktisch nur noch Kosmetik war. Sehr schade, denn der Plot dieses Krimis ist sehr interessant und ungewöhnlich.

Mich hat dann noch die ständige Beschreibung des Wetters gestört. Irgendwann mochte ich  einfach nicht mehr lesen, wie oft und stark Personen wo schwitzen. Auch mit den beiden Hauptfiguren, Kristina Reitmeier und Daniel Wolf, hatte ich meine Schwierigkeiten. Beide Charaktere wirkten für mich noch unausgereift, gerade im Bezug auf ihre Beziehung untereinander. Da dieser Krimi aber wie gesagt als Auftakt einer Reihe angelegt ist, wird sich das im Laufe der Zeit eventuell geben.

Fazit: Mittelmäßiger Krimi mit dem Schwerpunkt Ermittlungsarbeit und einigen Längen bzw. Schwachstellen und teilweise brutalen Szenen.

2/4 Punkten.

  • Taschenbuch: 448 Seiten
  • Verlag: Egmont LYX; Auflage: 1 (12. Dezember 2013)

Die Kälte in dir

Advertisements
Kommentare
  1. Hallo Claudia, wollte dir mal ein Kompliment aussprechen..Wenn ich von Dir eine Rezi lese, weiß ich inzwischen, dass ich mich drauf verlassen kann. Weil Du keine Gefälligkeitsrezis schreibst, sondern immer Deine Meinung sagst. Da wir meist den gleichen Geschmack haben, habe ich schon oft ein Buch nach Deinen Tipps gekauft oder lieber gelassen…Weiter so !!! 🙂 L.G. Annette

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s