Rezension | Die Blunk Konstante ~ 1 Krimi und 10 Theorien | Maike Braun

Veröffentlicht: 23. November 2013 in Krimis und Thriller
Schlagwörter:, , , , , ,

Die Blunk KonstanteKlappentext:

Felix Blunk hat sich darauf spezialisiert, Menschen verschwinden zu lassen. Als Privatermittler schützt er diejenigen, die verfolgt werden und besser daran täten unterzutauchen. Untergetaucht ist auch seine Ehefrau, Farida, zusammen mit Lutz, seinem ehemaligen Geschäftspartner. Zuvor haben sie mit einer Selbstanzeige bei der Steuerfahndung dafür gesorgt, dass Blunk an der gemeinsamen Firma keine Freude mehr hat. Die Konten leergeräumt. Blunks bisheriges Leben in Auflösung begriffen. Mit dem Verschwinden kennt er sich also bestens aus. Spurlos zu verschwinden, ist jedoch schwierig, wenn man wie Lutz exklusive Autos liebt. Dessen Aston Martin ist Blunks heißeste Fährte.

Meine Meinung:

Ich muss es in diesem Fall erwähnen: Es ist ein geradezu sinnliches Vergnügen, dieses Buch in der Hand zu halten, denn die Qualität ist einfach hervorragend. Aber auch der Inhalt hat mich begeistert: Die Stories rund um den Privatermittler Felix Blunk machen einfach nur Spaß. Toll geschrieben, spannend und mit Humor, erzählt die Autorin Maike Braun einen für den Privatermittler Felix Blunk sehr persönlichen Fall. Dieser Fall ist dann noch mit verschiedenen Aufträgen für ihn verbunden. Erwähnen möchte ich, dass dieser Krimi ohne viel Gewalt auskommt.

Den Untertitel des Wirtschaftskrimis „1 Krimi und 10 Theorien“ finde ich etwas irreführend. Ich hatte eher an so etwas wie einen Fall, geschildert aus der Sicht zehn verschiedener Personen, gedacht. Aber es ist vielmehr so, dass Maike Braun am Ende jedes der zehn Kapitel, jeweils kurz eine ökonomische Theorie, passend zum jeweiligen Fall, vorstellt. Also: 10 Kapitel – 10 Theorien. Ich fand diese Theorien recht interessant, aber wirklich notwendig zwecks besserem Verständnisses des Sachverhaltes, waren sie meiner Meinung nach nicht. Vielleicht muss man auch ein Faible für Wirtschaft haben, um wirklich Gefallen daran zu finden. Die Vita der Autorin gibt übrigens Aufschluss darüber, warum sie sich gerade für das Schreiben eines „Wirtschaftskrimis“ entschied.

Ich kann diesen ungewöhnlichen Krimi absolut empfehlen und könnte ihn mir auch sehr gut als Geschenk, gerade auch für männliche Leser, vorstellen.

Fazit: Ein Wirtschaftskrimi der besonderen Art. Spannend, interessant und mit Humor.

4/4 Punkten

    • Gebundene Ausgabe: 270 Seiten
    • Verlag: Stories & Friends; Auflage: 1 (27. September 2013)

Die Blunk Konstante: 1 Krimi und 10 Theorien

Advertisements
Kommentare
  1. Wieder eine interessante Rezension, die Lust auf das Buch macht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s