Rezension | Wahre Kriminalfälle | Der Würger von Düsseldorf | Hanno Parmentier

Veröffentlicht: 16. Juni 2013 in Authentische Kriminalfälle
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

Der Würger von DüsseldorfKlappentext:

„Die Morde des Rheinländers Peter Kürten in und um Düsseldorf erschütterten 1930 ganz Deutschland und inspirierten Fritz Lang zu seinem Filmklassiker M eine Stadt sucht einen Mörder. Bis heute beschäftigt die Mordserie die Fantasie von Künstlern und Autoren. Der Journalist und Historiker Hanno Parmentier hat sich in den Archiven auf die Spuren des wahren Würgers begeben und zeichnet ein präzises Porträt von Kürten und dem Leben im von der Weltwirtschaftskrise erschütterten Düsseldorf, den Morden und der dramatischen Suche nach dem Täter.“

Meine Meinung:

Über Peter Kürten, den „Würger oder auch Vampir von Düsseldorf“ ranken sich seit jeher viele Legenden.

Hanno Parmentier schlägt hier einen anderen Weg ein, weit entfernt von Vermutungen, Annahmen und Spekulationen. In diesem Buch geht es reinweg um Fakten und Tatsachen. Der Autor gewährt Einblicke in zeitgenössische Dokumente von Polizei und Justiz aus dem Landesarchiv Nordrhein-Westfalen und erlaubt es dadurch, die einzelnen Fälle exakt nachzuvollziehen. Und genau das macht die unglaublich brutalen Taten dieses Serientäters so furchtbar: Die Opfer haben Gesichter und Geschichten. Ich bin sicher, dass dieses Buch den Leser nicht so leicht loslässt. Die Bilder der Opfer, gerade die der kleinen Mädchen, hatte ich noch länger im Kopf. Absolute Leseempfehlung für alle Fans wahrer Kriminalfälle.

Fazit: Spannend, historisch interessant und erschütternd.

4/4 Punkten

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Sutton Verlag; Auflage: 1 (1. Juni 2013)

Kauflink:

Der Würger von Düsseldorf. Leben und Taten des Serienmörders Peter Kürten

Advertisements
Kommentare
  1. Cappuccino-Mama sagt:

    Ich finde solche wahren Kriminalfälle immer interessant. Wenn ich wieder irgendeinen Namen aufschnappe, muss ich immer gleich bei Wikipedia nachsehen und da kann sich meine Recherche hinziehen. Manchmal frage ich mich, ob dasnormal sein kann, aber ich denke, es liegt daran, dass ich zwar gerne Krimis und Thriller lese, aber im wirklichen Leben ein totaler Angsthase bin – vermutlich suche ich darin einen Ausgleich.

    LG,
    Heidi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s