Rezension | Colombian Powder | Krimi | Simone A. Siegler

Veröffentlicht: 6. Januar 2013 in Krimis und Thriller
Schlagwörter:, , , , , ,

Colombian Powder

Klappentext:

Nina von Sonnenberg will mehr vom Leben. Der Kontakt zu dem Kolumbianer Ramon da Bona scheint der Schlüssel für ein sorglose Zukunft zu sein. Gemeinsam mit ihrer Freundin Beate tritt sie eine Reise in die Karibik an, um von dort mehrere Kilo Kokain nach Deutschland zu schmuggeln. Sie suchen einen ahnungslosen Kurier, der die heiße Fracht durch den Zoll bringen soll. Ramons Plan scheint aufzugehen, doch Nina ahnt nicht, in welchen Strudel aus Lügen und Leidenschaft sie dabei gerät …

Meine Meinung:

Simone A. Siegler hat mit „Colombian Powder“ eine interessante Story erdacht. Flüssig schildert die Autorin, wie sich eine unbedarfte junge Frau zu einer Straftat hinreissen lässt, ohne das sie sich der Konsequenzen wirklich bewusst ist. Zudem entwickelt sich bald eine sehr romantische Liebesgeschichte mit einigen gut geschriebenen Erotikanteilen. Kleiner Minuspunkt: Nina verhält sich für eine 22-jährige Frau doch manchmal etwas sehr naiv und zum Schluß driftet die Geschichte doch ein wenig zu sehr Richtung Liebesroman ab, allerdings ohne kitschig zu werden. Wer eine durchaus spannende Geschichte inclusive Lovestory schätzt, der sollte sich dieses Buch kaufen. Es muss nicht immer brutal und blutig sein.

Fazit: Ohne Gewaltszenen, gut geschrieben, mit Flair! Für Romantiker, die es auch spannend mögen.

3/4 Punkten

  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: Esch Verlag; Auflage: 1 (2. Mai 2012)

Direktlink zum Taschenbuch:
Colombian Powder

Direktlink zum eBook:
Colombian Powder

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s