Rezension | Thriller | eBook | Abgeschnitten | Sebastian Fitzek und Michael Tsokos

Veröffentlicht: 1. Oktober 2012 in eBooks, Krimis und Thriller
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

Kurzbeschreibung:

Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt – und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert. Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin Linda, die den Toten am Strand gefunden hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert …

Meine Meinung:

Dieser Thriller ist absolut nichts für zartbesaitete Menschen. Die Autoren spielen Katz und Maus mit dem Leser und dies sehr gekonnt. Nichts ist, wie es scheint und der Thriller fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Besonderes Augenmerk sollte man auch auf die ersten und die letzten Seiten des Buches legen; diese Meldungen machen einfach nur sprachlos und betroffen.

„Saw“ lässt doch etwas zu sehr grüßen. Auch bleiben alle Personen in dem Buch seltsam unpersönlich und flach. Der Leser sollte besser nicht darüber nachdenken, ob Menschen mit schwersten Verletzungen noch in der Lage sind, bestimmte Dinge zu tun. Oder wie wahrscheinlich es ist, dass ein Mensch per telefonischer Anweisung und ohne medizinische Vorkenntnisse Sektionen an teilweise schon verwesenden Leichen  vornimmt. Wer sich jedoch auf diese Dinge einlassen kann, wird grandios unterhalten. Aber leider fällt auch bei diesem 400 Seiten starken Buch der hohe eBook Preis negativ auf.

Fazit: Brutal, sadistisch, spannend. Ein echter Pageturner. Für Leser, die es extrem brutal mögen.

3/4 Punkten

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Preis HC: € 19,99
  • Verlag: Droemer (26. September 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • Preis eBook: €17,99
Advertisements
Kommentare
  1. Inge F. sagt:

    wieder einmal eine sehr hilfreiche Rezension.Da Fitzek nicht zu meinen favorisierten Autoren gehört, lasse ich die Finger von diesem Buch.

    Gefällt mir

  2. Petra sagt:

    Ich bin noch am Überlegen, ob ich das lesen sollte. Im Moment reizt es mich aber nicht, werde es also erstmal lassen.

    Gefällt mir

  3. Steffi Peepunkt sagt:

    Vielleicht wenn ich es als Hörbuch in der Bücherei liegen sehe 😉 Aber kaufen würd ich es mir sowieso nicht, ich mag erstens keine HC und 19,99€ ist mir auch zu teuer….. Ganz vielleicht wenn es dan irgendwann als TB erscheint.

    Gefällt mir

  4. nachgebloggt sagt:

    Dieser Thriller ist ein untypischer Fitzek, es geht in Bereiche der Rechtsmedizin, denn diesmal arbeitet er mit dem Rechtsmediziner Michael Tsokos zusammen. Eine extrem spannende Story zieht sich durchs ganze Buch, die Spannung reißt nicht ab. Sebastian Fitzek hat mit diesem Thriller für mich irgendwie ein neues Level erreicht, Simon Beckett oder Cody McFadyen lassen grüßen. Und trotzdem bleibt es ein Fitzek, mit einen starken, sympathischen Hauptdarsteller und einer wunderbaren bildlichen Sprache. Dieses Buch ist nicht nur ein schockender Roman, sondern soll Anklage sein, an das deutsche Rechtssystem. Und Herr Fitzek hat sich auch wieder einiges einfallen lassen, schaut euch nur mal den Buchumschlag richtig an…aber lest selbst, ich will gar nicht zuviel verraten, es lohnt sich!

    Gefällt mir

  5. Steffi Peepunkt sagt:

    So, ich muss das jetzt einfach schreiben 😉 Deswegen kam ich ja heute überhaupt auf deine Seite und hab schon wieder rumkommentiert und diesen hier doch glatt fast vergessen….. Heute hab ich doch tatsächlich durch Zufall das Hörbuch in der Bücherei liegen sehen und mitgenommen, ich bin gespannt…..

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s