Umfrage: Was verleitet am ehesten dazu, ein Buch zu kaufen?

Veröffentlicht: 15. August 2012 in Umfragen | Umfrageergebnisse
Schlagwörter:,

Mehrfachnennungen möglich, Kommentare erwünscht, eigene Antworten möglich

Die Umfrage läuft bis zum 22.08.2012

Advertisements
Kommentare
  1. Mogwai sagt:

    Hallo Claudia,
    gute Umfrage. Ich kaufe schnell ein Buch, wenn die Empfehlungen aus versch. Richtungen kommen. Liebe Grüße Biggi

    Gefällt mir

  2. Zunächst lese ich den Klappentext. Wenn die Story mich nicht interessiert, war’s das auch schon. Tut sie es doch, suche ich gezielt nach Rezensionen.

    Gefällt mir

  3. Christine Mann sagt:

    Lasse mich manchmal auch von Freunden zu einem Buch überreden. Meistens jedoch warte ich voller Ungeduld auf ein neues Buch der von mir bevorzugt gelesenen Autoren.

    Gefällt mir

  4. Gott sei Dank sind Mehrfachantworten möglich 😉
    Ist wirklich schwer. Vermutlich ein Zusammenspiel aus nahzu allem. Wenn ich einfach im Buchladen stöbere, muss natürlich zuerst das Cover ins Auge fallen. Danach muss der Klappentext interessant klingen und am Ende der Preis stimmen (und das Format – ein Taschenbuch muss es sein). Wenn ich gezielt einkaufen gehe, habe ich meist Rezensionen bzw. Empfehlungen im Hinterkopf.

    Gefällt mir

  5. Nicole Dony sagt:

    Ich kaufe Bücher meist durch Empfehlungen oder weil ich bereits etwas von dem Autor/in habe oder viel von gehört/gelesenhabe. Selten kaufe ich nach Bestsellerlisten, weil diese nicht mit meinem Lesegeschmack vereinbar sind. Da ich Krimi/Thriller bevorzuge kaufe ich auch meist nach Genre, genrefremd tatsächlich nur auf persönliche Empfehlung.
    Das Kaufverhalten war nicht immer so, das hat sich entwickelt seitdem ich mich intensiv mit der Thematik befasse.Früher hbe ich gneua nach Cover, Bestsellerlisten etc gekauft mit dem Ergebnis, dass ich die meisten dieser Bücher heute gar nicht mehr besitze weil sie ungelesen und für mich heute auch ohne Interesse im Schrank standen.

    Gefällt mir

  6. Sylvie sagt:

    Puh! Wirklich eine gute Frage, ich hab mal Genre, Cover und Autor ausgelassen, weil mein Genre eben Krimi/Thriller ist. Das Cover verleitet einen zwar dazu ein Buch im Laden in die Hand zu nehmen, aber wenn der Klappentext nicht passt hilft das schönste Cover nicht. Bei dem Autoren-Namen ist es auch so. Am meisten lasse ich mich von anderen Meinungen/Empfehlungen beeinflussen, Klappentext und Leseprobe müssen neugierig machen. Werbung kann einen wohl auf ein neues Buch aufmerksam machen muss aber nicht unbedingt zum Kauf anregen.

    Gefällt mir

  7. Petzi sagt:

    Ich lese den Klappentext und wenn der mich anspricht, dann die Rezensionen dazu. Wenn die größtenteils positiv ausfallen, dann gehört das Buch mir. Auf Rezensionen lege ich viel Wert, weil es wirklich immer so ist, dass Bücher die durchschnittlich schlecht bewertet sind, auch mir nicht gefallen. Bücher von Autoren von denen ich überzeugt bin und mir die Bücher eigentlich immer gefallen, kaufe ich auch ohne Rezensionen zu lesen oder bestelle sie oft sogar schon vor.

    Gefällt mir

  8. Bikerbine sagt:

    Ich schaue mir zuerst meist die Bücher an, die ausliegen. Dann sollte mich das Cover ansprechen oder es ein bekannter Autor sein. Dann nehme ich das Buch zur Hand und lese den Klappentext. Wenn der Preis akzeptable ist und alles passt, dann wird eingekauft. Spricht mich ein Cover und der Titel an, nehme ich auch da ein Buch zur Hand. So lerne ich auch neue Autoren kennen. Allerdings reagiere ich oft auch Empfehlungen/Rezensionen oder Buchvorstellungen bei meiner Buchhändlerin meines Vertrauens.

    Gefällt mir

  9. Elke Schwab sagt:

    Für mich sind mehrere Faktoren wichtig, z.B. das Genre, wer der Autor oder die Autorin ist und er Klappentext. Aber das Cover ist wohl immer das Wichtigste!!!!

    Gefällt mir

  10. laberladen sagt:

    Bestimmte Genres fallen mangels Interesse gleich weg, für die meisten bin ich aber offen. Ich hab so ein Gemisch aus einmal selbst reinlesen (auch sehr gerne online, wenn es eine Leseprobe gibt) und den Empfehlungen von anderen Bücherjunkies, von denen ich inzwischen weiss, dass sie meinen Geschmack kennen und meistens auch teilen.
    So richtig reingefallen mit einem Buch bin auf diese Weise schon sehr lange nicht mehr.

    Gefällt mir

  11. karen börstler sagt:

    also wenn ich den autor nicht kenne und mir ein buch mit dem cover auffällt (bzw. durch den titel) ist für mich der klappentext das nächste entscheidende argument, klingt der spannend oder interessant kauf ich es

    Gefällt mir

  12. Sabine sagt:

    Hallo Claudia!
    Was verleitet mich….das kann soooo unterschiedlich sein. Das Genre, der Autor (ich les z.B. Fitzek, da liegt der Fall klar…), wenn ich die Leseprobe gelesen habe und da war ich schon gleich mittendrin statt nur dabei….

    Schöne Umfrage 🙂
    Liebe Grüße
    Bine

    Gefällt mir

  13. Eine wirklich sehr gute Umfrage. Es heißt doch immer, dass die Leser Cover kaufen, nicht Bücher. Bin sehr auf die Ergebnisse gespannt.

    Gefällt mir

  14. astrid1966 sagt:

    Hallo Claudia,

    eine sehr interessante Umfrage. Und zum Glück sind mehrere Antworten möglich.
    Ich kaufe ein Buch, wenn mir der Genre, Klappentext und Leseprobe zusagen. Wenn ich bereits bei der Leseprobe neugierig bin, möchte ich natürlich weiterlesen. Das Cover ist auch wichtig, aber nicht erstrangig.
    Nach Rezensionen gehe ich eigentlich gar nicht. Da mache ich mir lieber ein eigenes Bild. Denn ein Buch das schlecht bewertet ist, muss nicht zwangsläufig schlecht sein und umgekehrt.

    Liebe Grüße
    Astrid

    Gefällt mir

  15. Gabriele Rogge sagt:

    Hallo Claudia,

    ich gehe da auch viel vom äußeren aus. Ein gutes Titelbild spricht mich an und eine spannende Inhaltsangabe.Oder ob es zu einer Serie gehört die man hat

    Gefällt mir

  16. arwyn_yale sagt:

    Ich hätte letztens fast ein Buch nur aufgrund des schönen Covers gekauft. Den Inhalt fand ich gar nicht so dolle. Das Cover spielt schon eine zentrale Rolle. Schließlich liegen so viele Bücher in der Buchhandlung, dass ich nicht alle durchblättern kann. Manche nehme ich aber auch in die Hand, weil mir der Titel zusagt oder er originell ist und Neugierde weckt. Das Buchg kaufe ich, wenn mich der Klappentext anspricht. Meist lese ich noch kurz rein, um zu gucken, ob ich mit dem Schreibstil etwas anfangen kann.

    Gefällt mir

  17. Mareike sagt:

    Also, wenn ich „auf die Pirsch gehe“, dann muss mich zunächst mal Cover und/oder Titel ansprechen. Dann lese ich mir den Rückentext durch. Wenn mir das Thema gefällt, forsche ich nach Rezensionen.
    Ansonsten durch Empfehlungen, aber auch da muss mich das Thema ansprechen.

    Gefällt mir

  18. Reni Zawrel sagt:

    Hallo Claudia,
    für mich steht an erster Stelle bei der Auswahl, ob es sich um eine Story in einem von mir bevorzugten Genre handelt. Danach, ob das Werk von einer Lieblingsautorin, bzw. einem Autor geschrieben wurde. Erst wenn diese Kriterien nicht mehr „greifen“, muss der Klappentext als Entscheidungsträger herhalten. Nicht sooo wesentlich ist für mich das Cover, da es oft dem Inhalt des Buches nicht gerecht wird, oder, im anderen Fall, zuviel verspricht. Rezensionen zu einem Buch interessieren mich dann, wenn es widersprüchliche Meinungen gibt – denn das macht mich neugierig 🙂 .
    LG Reni

    Gefällt mir

  19. Bettina Buechel sagt:

    Hallo Claudia
    Wenn mir der Schreibstil und das Genre eines Autors gefallen hat, dann kaufe ich meist alle anderen Buecher dieses Autors auch.
    Liebe Gruesse aus Down Under
    Bettina

    Gefällt mir

  20. michaelschmidautor sagt:

    Ohne mehrere Antworten würde es auch gar nicht gehen. 😉 Also dann mal zu mir, vor allem, wenn ich in eine Buchhandlung gehe, zählen bei mir vor allem Cover, Titel und dann Klappentext, genau in dieser Reihenfolge. Empfehlungen kommen dann bei mir durch Blogs, FB usw. dazu. Der Rest ist mir persönlich dann ganz schön wurscht. 😉

    Gefällt mir

  21. Stephan sagt:

    Wenn ich denn mal durch eine Buchhandlung wandere, dann sprechen mich als erstes die Cover an und dann wird das Buch schnell umgedreht und ich fange an zu lesen! Wenn die Neugier geweckt wurde, dann will ich mehr! 😉

    Gefällt mir

  22. Spannende Frage: Hier schreiben einige, dass sie nicht nach Bestsellerlisten kaufen…wie ist dann der Sensationserfolg von „50 shades of grey“ zu erklären. Allein durch Freundesempfehlungen?

    Gefällt mir

  23. Béla Bolten sagt:

    Welches Kriterium den Ausschlag gibt, ist von der Kaufsituation abhängig. Ich lese viele Rezensionen auf Blogs und in Zeitungen / Magazinen und kaufe dann gezielt ein Buch. Wenn ich in einem Buchladen stöbere, ist es in erster Linie der Klappentext und ein Blick in den Text.

    Gefällt mir

  24. Ist sicherlich ein Grund, Claudia, aber es gibt tausende Erotikbücher, vermutlich hunderte S/M Bücher, die sich alle nicht so gut verkaufen..

    Gefällt mir

  25. Spannende Diskussion. Wenn ich im Buchladen bin, dann sehe ich zunächst das Cover, dann entscheidet der Klappentext und ich blättere darin, ob mich der Text fesseln kann. Schon gekauft 😉

    Gefällt mir

  26. Andrea Wölk sagt:

    Ich bin ein bekennender Cover-Junkie! Natürlich muss mich das Thema interessieren. Doch bei einem guten Cover kann ich nicht NEIN sagen!

    Gefällt mir

  27. Interessante Liste. Sie gibt ziemlich gut das wieder, was man als Autor selbst im Blick haben muss. Cover, Klappe etc.

    Gefällt mir

  28. miaklaerchen sagt:

    Nettes Ranking bzw. Umfrage. Hauptsächlich sollte man auf den Klappentext achten, und sich davon beeinflussen lassen. Ich gehe meist vom Klappentext auf, jedoch lass ich mich natürlich auch gerne von meinen Lieblingsautoren oder den Folgeteilen der Bücher leiten.

    Gefällt mir

  29. Schöne Umfrage, ich bin gespannt aufs Ergebnis. (Obwohl ich mir denken könnte, dass da eine Tendenz deutlich wird. ;-))

    Gefällt mir

  30. kaddelkatja sagt:

    Oha oha 🙂 Sehr gute Umfrage und interessante Frage! Neuerdings verlasse ich mich eigentlich auf die reichlichen Empfehlungen in den Büchergruppen von FB. Oder auf Rezis von Blogs, die ich abonniert habe. Bei bestimmten Schriftstellern MUSS ich die Bücher lesen, womit ich aber auch schon auf die Nase gefallen bin (u.a. Dan Wells). Und manchmal ist es halt eine „Kombination“ aus mehreren Möglichkeiten, die von Dir genannt wurden *gg* Wenn ich im Buchladen bin, geh ich schon in die Ecke, wo „mein“ Genre angepriesen wird 😉 Dann achte ich natürlich als Nächstes aufs Cover, dann auf den Klappentext und falls ich interessiert sein KÖNNTE, lese ich noch einmal im Buch 5 Seiten an einer beliebigen Stelle, um zu sehen, ob mir der Schreibstil liegt… LG Kaddel

    Gefällt mir

  31. Dinesh Bauer sagt:

    Cover, Klappentext, Schreibstil – eben das Look & feel deer „Les-Art“!

    Gefällt mir

  32. Eine sehr interessante Frage…. Bin gespannt, was die Kaufentscheidung beeinfußt…. Mal schauen…. LG Katharina.

    Gefällt mir

  33. Ulrike Jansen sagt:

    Ich lese eh nur Erfahrungsbücher! Ich schaue mir den Klappentext an und wenn mich das auf Anhieb berührt, dann nehme ich das Buch mit. Leider wurde ich oft schon vom Inhalt enttäuscht!
    Danke, für die interessante Frage Claudia 🙂

    Gefällt mir

  34. lesenundmehr sagt:

    Hallo Claudia !
    Ich finde diese Frage sehr schwer zu beantworten, denn bei mir ist das nie gleich, und prinzipiell kommt alles in Betracht. Aber entscheidend ist:
    Wenn ich schon Bücher des Autors gelesen habe und diese mochte, dann greife ich dort gerne wieder zu. Ich stöbere aber auch seeeehr gerne in Buchhandlungen, und dort kommt einiges zusammen. Spricht mich ein Cover an, dann nehme ich das Buch schonmal gerne in die Hand. Ist der Klappentext interessant, dann schaue ich auf den Preis (bei TB eher nicht, aber bei HC). Ich neige allerdings auch dazu bei meinen Lieblingsautoren, sowie im Bereich Fantasy und Krimi eher zu zu greifen. Und der letzte Grund kann sein, dass das Buch zu einer Reihe gehört. Auch wenn mir ein Buch der Reihe nicht so 100% gefallen hat (das kann auch mal der Auftaktband sein), kaufe ich das Folgebuch oft trotzdem.

    Gefällt mir

  35. tigger0705 sagt:

    Also noch einmal das ganze. Wenn ich in einen Buchladen gehe, kommt es auf das Cover und den Titel an. Anschließend lese ich den Klappentext und dann im Buch etwas. Beim online stöbern lade ich gerne eine Leseprobe und wenn dann Geschichte und Schreibstil passt, kaufe ich das Buch. Manchmal kaufe ich ein Buch auf Empfehlungen, aber das kommt er selten vor. Meistens bilde ich mir gerne eine eigene Meinung.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s