Rezension Politthriller Tödliche Gerechtigkeit von Thomas U. Tajsich

Veröffentlicht: 10. August 2012 in Krimis und Thriller
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Kurzbeschreibung:

In Washington herrscht Ausgangssperre, weil die Politiker einen Bürgeraufstand befürchten. Der Obdachlose Steve weiß nichts davon und entgeht nur knapp einer Verhaftung. Auf seiner Suche nach einem Versteck lernt er eine junge Journalistin kennen, deren Auto einen Motorschaden hat. Kurz nachdem sie vom FBI abgeholt wird, ist sie tot.
Der deutsche Wirtschaftswissenschaftler Peter Mormerin findet eine Speicherkarte mit verschlüsselten Dateien. In dem Versuch, mehr über Herkunft und Besitzer der Chipkarte herauszufinden, wendet er sich an ein Hackerforum im Internet. Eine der Dateien ist offenbar eine Todesliste, denn einige der darin genannten Personen allesamt hochrangige Manager internationaler Konzerne wurden bereits grausam ermordet.
Als sein Chatpartner ihm auch noch mitteilt, er sei in Gefahr und könne seinen Hals nur noch durch eine Flucht nach vorn aus der Schlinge ziehen, fliegt Peter widerstrebend nach Washington. Dort lernt er die Drahtzieher eines ominösen Bündnisses kennen, die ihn auf ihre Seite bringen wollen … und um Unterstützung bitten, denn die ermordeten Manager standen allesamt auf ihrer Beobachtungsliste, was sie extrem verdächtig macht. Vorsitzender des Bündnisses ist der Vizepräsident der Vereinigten Staaten, und der bricht kurz darauf bei einer geheimen Pressekonferenz nach den ersten Worten zusammen.
Geschickt werden die unterschiedlichen Handlungsstränge miteinander verwoben, und Peter taucht immer tiefer in die Jagd nach dem Mörder ein – bis er selbst zum Gejagten wird.

Meine Meinung:

„Tödliche Gerechtigkeit“ ist das eindrucksvolle Debüt des deutschen Autors Thomas U. Tajsich und hebt sich durch seine Aktualität und seinen Anspruch deutlich von anderen Politthrillern ab. Zugegeben, es fällt am Anfang etwas schwer, sich in die komplexe Geschichte um Politik, Wirtschaftskriminalität, Machtgier, Intrigen und nicht zuletzte einem brutalen Serienkiller einzufinden. Ist man aber erst drin, steigt die Spannung unaufhaltsam. Die recht kurzen Kapitel, der sympathische Protagonist und die vielen Cliffhanger machen das Lesen zu einem Vergnügen. Der Autor schafft es mühelos, sämtliche losen Fäden der Handlung am Ende doch schlüssig zusammenzuführen und der Leser bleibt betroffen zurück, denn diese Story mischt sehr gekonnt Fiktion mit Realität. Absolute Leseempfehlung.

Fazit: Politisch, brisant, anspruchsvoll. Nicht nur für Fans von Politthrillern.

4/4 Punkten

Verlag: Sportwelt Verlag; Auflage: 1 (Mai 2012)

Broschiert: 351 Seiten

Preis print: €9,95

Preis eBook: €8,99

Advertisements
Kommentare
  1. Tanja sagt:

    Oh das hört sich richtig richtig gut an! 🙂

    Liebe Grüße,
    Tanja

    Gefällt mir

  2. Selten liest man einen so spannend geladenen Krimi, der dazu noch durch Kritik an unserem Wirtschaftssystem glänzt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s