Rezension Krimi: Mörderisches Wiedersehen von Olivia Meltz

Veröffentlicht: 29. April 2012 in Krimis und Thriller
Schlagwörter:, , , ,

Kurzbeschreibung:

Leah und Louis, die inzwischen gemeinsam in Heidelberg eine Detektei aufgemacht haben, ermitteln wieder in einem neuen Fall. Karin Rütter, die kein Vertrauen zur Polizei hat, beauftragt Leah und Louis mit der Suche nach ihrem Ehemann Maik, der plötzlich spurlos verschwunden ist. Maik Rütter ist selbstständiger Baumeister. Hat einer seiner Kunden etwas mit dem Verschwinden des Familienvaters zu tun? Oder hängt alles mit einer alten Geschichte, die vor 25 Jahren passiert ist, zusammen?

Die Ermittlungen führen Leah und Louis von Heidelberg nach Wien. Während ihr Freund und ehemaliger Kollege Jens Schröder im Heidelberger Polizeikommissariat in einem Mord- und einem Selbstmordfall – die beide eng mit dem Verschwinden von Maik Rütter zusammenzuhängen scheinen – ermittelt, und sich täglich aufs Neue mit seinem neuen Partner abquält, muss nicht nur Leah in einer Wiener Stadtvilla um ihr Leben fürchten. Eine Verfolgung auf Leben und Tod führt die beiden Ermittler auf die Spur der Vergangenheit.

Meine Meinung:

Ich schreibe diese Rezension für „Blogg dein Buch“
und diese verlangen 250 Wörter je Rezension. Und genau deshalb fällt diese Rezension etwas länger aus als gewohnt.

Dieses Buch ist der zweite Band der „Leah & Louis-Krimi“ Reihe. Mehrfach wird im Buch darauf hingewiesen. Ich habe den ersten Teil nicht gelesen und hatte nicht den Eindruck, dass ich das besser getan haben sollte.

Die Story ist ganz nett und die Akteure sind originell und modern. Und hier kommen wir auch gleich zu meinem Kritikpunkt: Reicht es nicht, wenn ein ehemaliges Ehepaar auch nach der Trennung noch hervorragend zusammenarbeitet und sich sehr gut versteht? Dass der Grund für die Trennung die Umorientierung eines der Protagonisten zur Homosexuallität ist, scheint nicht authentisch. Ich habe inzwischen den Eindruck, einige Autoren sind der Meinung, mit so einem Thema den Nerv der Zeit zu treffen. Mir erscheint es im Bezug auf das  „Yuppie“ Leben der beiden schon etwas zu dick aufgetragen.

Die Autoren („Olivia Meltz“ ist das Pseudonym eines „international erfolgreichen Autorenteams“) haben sich einiges einfallen lassen. Ihre Geschichte lässt niemanden kalt, zu schrecklich sind die Geschehnisse. Die Sprache und der Ausdruck haben mir gut gefallen. Ob sich im wirklichen Leben Menschen so oberflächlich verhalten wie bisweilen einige Personen in diesem Krimi, sei dahingestellt. Aber das Buch an sich liest sich locker, ist durchaus amüsant und flott zu lesen. Dies hat sicher auch mit der geringen Seitenzahl dieses Krimis zu tun: er umfasst nur 270 Seiten. Dafür erscheint mir der Preis doch recht hoch. Sicherlich, es handelt sich um ein Hardcover; aber es enthält nicht mal ein Lesebändchen oder ist eine Schmuckausgabe.

Fazit: Modern und unterhaltsam. Für Fans der Reihe sicher ein Muss. Für den Rest der Leserwelt für zwischendurch zu empfehlen.

Ich vergebe 2,5/4 Punkten. 

    • Gebundene Ausgabe: 270 Seiten
    • Verlag: Hansanord-Verlag; Auflage: 1 (1. März 2012)
    • Sprache: Deutsch
    • Preis: € 17,90

Direkt bestellbar

Advertisements
Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s