Rezension Psychokrimi: Hexenspiel von Manfred Koch

Veröffentlicht: 27. April 2012 in Krimis und Thriller
Schlagwörter:, , , , , ,

Kurzbeschreibung:

Das Rätsel um zwei, erst seit wenigen Tagen vermisste, vierzehnjährige Mädchen, die von der Sensationspresse voreilig zu Opfern eines Sexmonsters hochstilisiert werden.
Ein Polizeiinspektor, der nicht weiß, wie er mit seiner greisen, demenzkranken Mutter umgehen soll, die allein in ihrem Haus am Stadtrand von Salzburg lebt und schreckliche Angst davor hat, in ein Pflegeheim abgeschoben zu werden.
Ein toter alter Sonderling, in dessen Haus man Spuren der vermissten Mädchen entdeckt und Hinweise auf schwarze Messen oder ähnliche satanische Rituale .
Jahrzehnte alte, unbewältigte Konflikte mit seiner Schwester und seinem Vater, die den Polizeiinspektor plötzlich quälen, die Frage, ob er bei seinen viele Jahre zurückliegenden, ergebnislosen Ermittlungen gegen das Sexmonster einen Fehler gemacht hat, und eine wieder erwachte Liebe zu einer ehemaligen Freundin, die ihn völlig verwirrt.
Ein Kind, das seinem Tagebuch Geheimnisse anvertraut, ohne zu ahnen, wie schrecklich diese Geheimnisse sind all das und noch ein bisschen mehr ergibt einen Psychokrimi, der ganz anders endet, als man es (vermutlich) erwartet.

Meine Meinung:

Ich bin beeindruckt. Ein Buch, welches den Namen „Psychokrimi“ absolut verdient. Ich bin immer noch regelrecht erschüttert. Was für ein großartiger österreichischer Autor. Ein leiser Verdacht kam ja hoch, aber mit dem Ende hatte ich auf gar keinen Fall gerechnet. Tolle Charakterstudie des Kommissars. Erschreckend naiv die Tagebucheinträge des Mädchens. Uneingeschränkte Leseempfehlung für alle, die einen ganz aussergewöhnlichen Thriller lesen wollen. Und in diesem Fall störte mich nicht einmal der Preis: das Buch ist ungewöhnlich schön, innen laufen die Ameisen weiter. Richtig originell und hochwertig.

Fazit: Erschütternd, spannend, überraschend. Bitte lesen.

4/4 Punkten. TOP.

  • Gebundene Ausgabe: 176 Seiten
  • Verlag: Molden; Auflage: 1., Auflage (18. April 2011)
  • Preis: € 19,25
Advertisements
Kommentare
  1. Petra sagt:

    Sehr tolle Rezi! Das Buch liegt schon seit Ewigkeiten auf meinem Wunschzettel und leider hab ich es immer noch nicht gelesen. Jetzt sollte ich es vielleicht mal tun. 🙂
    LG Petra

    Gefällt mir

  2. Danke Claudia für die Buchempfehlung. Ist gleich auf meinem Wunschzettel bei rebuy.de gelandet 😉 LG und ich wünsche Dir ein schönes Wochenende ❤ Kaddel

    Gefällt mir

  3. […] Eine Rezension von Claudia von Krimi&Co. […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s