Candice Renoir

Nach zehn Jahren im Ausland und unlängst von ihrem untreuen Ehemann getrennt, kommt die ehemalige Kriminalkommissarin Candice Renoir mit vier aufmüpfigen Sprösslingen im Gepäck zurück nach Frankreich und wagt den beruflichen Wiedereinstieg. Im südfranzösischen Küstenort Sète übernimmt sie erwartungsvoll die Stelle einer Hauptkommissarin – jedoch hat Candice nicht mit den neidischen Feindseligkeiten und Vorurteilen ihres Teams und ihrer abschätzigen Vorgesetzten gerechnet. Und zu allem Überdruss wird die attraktive Blondine von ihren Mitarbeitern auch noch als „Polizei-Barbie“ geschmäht…

Im südfranzösischen Küstenort Sète übernimmt sie erwartungsvoll die Stelle einer Hauptkommissarin – jedoch hat Candice nicht mit den neidischen Feindseligkeiten und Vorurteilen ihres Teams und ihrer abschätzigen Vorgesetzten gerechnet. Und zu allem Überdruss wird die attraktive Blondine von ihren Mitarbeitern auch noch als „Polizei-Barbie“ geschmäht…

Trotz anfänglicher Überforderung durch moderne Technologien und neue Vorschriften, gelingt es der unkonventionellen Querdenkerin – mit vermeintlicher Naivität und en-passant-Fragen à la Columbo – durch brillante Beobachtungsgabe, feminine Finesse und ihre einschlägigen Erfahrungen als Mutter, selbst die ungewöhnlichsten Fälle aufzuklären. Ihre hohe Erfolgsquote und dass sie nebenbei noch mit Humor und Esprit ihren Haushalt schmeißt und ihre Kinder bändigt, beeindruckt dann sogar peu à peu ihre skeptischen Kollegen…

Pointierte Dialoge und überzeugende Darsteller, allen voran die entzückende Cécile Bois, die der Hauptfigur viel Charme, Witz und einen Hauch von Bridget Jones verleiht, treffen bei Candice Renoir auf spannende Fälle in malerischer Mittelmeerkulisse – à la bonne heure oder auf gut Deutsch: Chapeau!

In Frankreich startete die Krimiserie um die reizende, aber durchaus hartnäckige Kommissarin im April 2013 und war mit durchschnittlich 4,5 Millionen Zuschauern pro Folge ein echter Quotenrenner. Bislang wurden insgesamt 28 Folgen von Candice Renoir produziert, und die 4. Staffel ist schon für 2016 angekündigt. Bei uns läuft die Serie seit dem 04. Februar 2016 um 20.15 Uhr in Doppelfolgen bei ZDFneo und begeistert auch hierzulande jede Menge Krimifans.

Candice Renoir – Staffel 1 [3 DVDs]

BD-Cover_Die_Bruecke_3 DVD-Cover_Die_Bruecke_3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Skandinavische Krimis sind aus dem Erfolgsprogramm des ZDF-Sonntagabendkrimis nicht mehr wegzudenken. Ein absolutes Thriller-Highlight und eine der erfolgreichsten skandinavischen Serien überhaupt ist die mehrfach ausgezeichnete deutsch-skandinavische Koproduktion Die Brücke – Transit In Den Tod (Originaltitel: dänisch Broen, schwedisch Bron), die sich perfekt in die Reihe nordischer Krimi-Größen wie Kommissarin Lund, Wallander oder Kommissar Beck einreiht.

Die ersten beiden Staffeln von Die Brücke liefen weltweit mit sensationellem Erfolg, und auch hierzulande verfolgten bis zu 3½ Millionen TV-Zuschauer gebannt die herausragenden Mehrteiler. Selbst die Kritiker überschlugen sich mit geradezu euphorischen Lobeshymnen. Zudem wurde Die Brücke mittlerweile für das US-amerikanische Fernsehen sowie als französisch-britische Koproduktion erfolgreich adaptiert.

Nun darf ich Ihnen die BD/DVD der ab dem 14.02.2016 um 22.00 Uhr im ZDF ausgestrahlten 3. Staffel von Die Brücke präsentieren, die, wie schon die vorherigen, bei Edel:Motion (VÖ: 11.03.2016) erschien. Ebenfalls am 11.03.2016 veröffentlichte Edel:Motion exklusiv bei amazon die 9 BD/1 DVD- und 16-DVD-Fanboxen von Die Brücke mit allen 3 Staffeln und exklusivem, umfangreichem Bonusmaterial.

Saga Norén (überragend: Sofia Helin) ermittelt weiterhin bei der Polizei in Malmö, allerdings ohne Martin Rohde, der eine 10-jährige Haftstrafe verbüßt. Nach wie vor ist Saga überzeugt, mit ihrer Aussage gegen Martin das Richtige getan zu haben, auch wenn sie ihn als Kollegen und Freund vermisst.

Die bekannte dänische Gender-Forscherin und Aktivistin Helle Anker wird ermordet auf einer Baustelle in Malmö aufgefunden und Saga muss mit einer neuen Kollegin aus Dänemark, Hanne, zusammenarbeiten. Der verstörende Tatort und die kunstvolle Inszenierung der Leiche geben jedoch Rätsel auf – was will der Täter damit sagen? Als Hanne während der Ermittlungen schwer verletzt wird, bekommt Saga von dänischer Seite einen neuen Partner zugewiesen. Ein weiterer bizarrer Mordfall bringt die Polizei auf die Spuren der dänischen Bloggerin Lise Friis Andersen, die im Internet polemisch und militant ihre Abneigung gegen die liberalen politischen und religiösen Einstellungen der beiden Mordopfer kundgetan hatte. Als gelernte Juristin verteidigt Andersen ihre Stimmungsmache, nahe an der Aufforderung zu Gewalttaten, mit dem Recht auf freie Meinungsäußerung.

Als Saga immer mehr persönlich in den Fall involviert wird und dann auch noch ihre Mutter und der totkranke Vater, mit denen sie vor Jahren gebrochen hatte, wieder auftauchen und sie mit ihrer desaströsen Vergangenheit konfrontiert wird, erhöht sich der Druck auf Saga. Hält ihre ohnehin schon labile Psyche der mehrfachen Belastung stand…?

In unterkühlten und beklemmenden Bildern gelingt den Machern von Die Brücke – Transit In Den Tod auch mit der 3. Staffel wiederum ein packend inszeniertes Krimi-Juwel mit einer überaus komplexen, hochdramatischen Handlung und überraschenden Wendungen – wahrlich nichts für schwache Nerven! Zudem verkörpern die brillanten Hauptdarsteller Sofia Helin (u. a. Kommissar Beck, Klaras Fall, Drachenkrieger) und Thure Lindhardt (Fast And Furious 6, Illuminati, Into The Wild, u.v.m.) ihre Figuren schon fast schmerzhaft intensiv…

Die ersten beiden Staffeln von Die Brücke erhielten zu Recht mehrere hochkarätige Auszeichnungen, und auch die 3. Staffel konnte bereits bei den C21 International Drama Awards zwei Preise einheimsen (“Best Returning Series”, “Beste weibliche Hauptrolle” für Sofia Helin). Darüber hinaus ist Die Brücke III für weitere bedeutende Auszeichnungen nominiert.

Die Brücke – Transit in den Tod – Staffel 3 [Blu-ray]

Die Brücke – Transit in den Tod – Staffel 3 [5 DVDs]

 

26.04.Tödliche Wappen FINALES COVER

 

Der„Tödliche Wappen“ ist der sechste Ostfriesenkrimi aus der erfolgreichen Krimireihe um den ostfriesischen Kultkommissar. Diesmal wird die Idylle von einer grausamen Mordserie erschüttert.

Seit dem Jahr 2014 klärt Hauptkommissar Hauke Holjansen in der Ostfrieslandkrimireihe der Autorin Andrea Klier Verbrechen auf. Jetzt ist mit „Tödliche Wappen“ der sechste Band der Krimireihe erschienen. Hauptkommissar Hauke Holjansen hat sich zu einem beliebten Krimicharakter entwickelt. Regelmäßig stehen seine Fälle in den Bestsellerlisten der E-Book-Charts und jeder neue Band wird mit Ungeduld von den Fans erwartet.

Zum Inhalt von „Tödliche Wappen“:

Ostfriesland wird von einer grausamen Mordserie erschüttert: Drei Frauenleichen werden gefunden innerhalb von wenigen Tagen! An allen Tatorten wurden geheimnisvolle Wappen hinterlassen. Doch was haben diese Zeichen zu bedeuten? Bald schon gerät ein dubioser ostfriesischer Fotograf ins Visier der Fahnder. Hat er die Frauen auf dem Gewissen, um an spektakuläre Motive für seine berühmten Schreckensfotografien zu gelangen? Die hinterlassenen Zeichen führen aber auch zu weiteren Verdächtigen. Was fehlt, ist ein Motiv und eine gemeinsame Verbindung der Opfer. Hauptkommissar Hauke Holjansen und sein Kollege Sven Ohlbeck ermitteln auf Hochtouren, denn bis zum nächsten Mord scheint es nur eine Frage der Zeit …

Der Roman kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren erworben werden zum Preis von 3,99 Euro. Mehr Informationen zu dem E-Book „Tödliche Wappen“ erhält der Leser hier:

http://www.amazon.de//dp/B01ES10HN6 und eine Leseprobe auf

https://www.weltbild.de/artikel/ebook/toedliche-wappen-ostfrieslandkrimi_21628628-1

Alle anderen Fälle der erfolgreichen Krimireihe:

■ Das letzte Ultimatum: Hauke Holjansen ermittelt – Band 5
http://www.amazon.de//dp/B018IUO48W
■ Friesische Zerstörung: Hauke Holjansen ermittelt – Band 4
http://www.amazon.de//dp/B015VH7WAW
■ Ostfriesische Rache: Hauke Holjansen ermittelt – Band 3
http://www.amazon.de/dp/B00WISCHAI
■ Die schwarze Perle: Hauke Holjansen ermittelt – Band 2
http://www.amazon.de/dp/B00T1RN5J6
■ Lazarusmorde: Hauke Holjansen ermittelt – Band 1
http://www.amazon.de/dp/B00L4K7WHY

Der Promotionstext wurde vom Verlag zur Verfügung gestellt.

HanoiKlappentext:

Inmitten des Lärms der pulsierenden Hauptstadt Vietnams erschüttert plötzlich eine Reihe unerwarteter wie mysteriöser Todesfälle die Krankenhäuser in Hanoi. Auf den ersten Blick haben die Opfer wenig gemeinsam, doch nach und nach verstricken sich durch sie die unterschiedlichsten Schicksale. Die junge Journalistin Linh, Wirtschaftsstudentin Anne und Gelegenheitsarbeiter Tuan finden sich plötzlich in einem Geflecht aus Lügen und Ungereimtheiten wieder, vor dem die Medien die Augen verschließen und das auch vor Staatsinstanzen nicht Halt macht. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den einzelnen Todesfällen? Und was passiert hinter den stummen Wänden und fleckigen Vorhängen des Hanoi Hospitals?

Ein packender Krimi, in dem Welten aufeinanderprallen: Die Idylle vietnamesischer Reisfelder mit der Fortschrittlichkeit lärmender Metropolen. Die Identitätszweifel einer Deutsch-Vietnamesin mit dem Patriotismus der konservativen vietnamesischen Großfamilie. Hanoi Hospital taucht tief ein in das hektische Großstadtreiben Hanois und die Abgründe medizinischer Korruption durch die Kollision von arm und reich.

Meine Meinung:

„Hanoi Hospital“ ist weit mehr als ein Krimi. Da der deutsche Autor alles mit „europäischen“ Augen sieht, ist es unglaublich interessant, was er durch und über die Protagonisten zu erzählen hat. Die tiefen Einblicke in dieses uns doch fremde Vietnam sind praktisch das Tüpfelchen auf dem i, denn „Hanoi Hospital“ wartet zudem mit einer sehr spannenden Handlung auf.

Das Buch konnte mich von der ersten Seite an begeistern, es ist hervorragend geschrieben. Besonders hilfreich fand ich das Verzeichnis der „Dramatis Personae“ und das Glossar am Ende des Buches.

Meine absolute Leseempfehlung für diesen außergewöhnlichen Krimi. Bitte mehr davon.

Fazit: Spannender Vietnam-Krimi, der gleichzeitig einen tiefen Einblick in das Leben der dortigen Bevölkerung gibt.

Buchhighlight

 

  • Broschiert: 352 Seiten
  • Verlag: Conbook Medien; Auflage: 1 (1. November 2015)

eBook, MOBI-Format. Hanoi Hospital: Vietnam-Krimi (Länderkrimis)

Jahrbuch Code 2Klappentext:

Das Jahrbuch der Schule zusammenstellen? Wie langweilig!, dachten Niklas, Lilly und Philipp – bis sie den rätselhaften Unbekannten, der auf den alten Klassenfotos auftaucht und scheinbar nie älter wird, entdeckten. Gemeinsam mit Niklas‘ Freund Jonas gelang es ihnen, das Geheimnis zu lösen.
Doch nun findet Niklas im neuen Jahrbuch einen versteckten Code: SOS EMILIA OTTERBACH. Was ist mit dem Mädchen, das vor sechs Jahren plötzlich verschwand, wirklich passiert? Die Freunde forschen nach …

Geschrieben von Petra Mattfeldt und ihrem Sohn Uli: der Nachfolger des spannenden Jugendkrimis „Der Jahrbuchcode“!

.

Meine Meinung:

Zunächst einmal muss ich vorausschicken, dass ich den ersten Teil (Der Jahrbuchcode) von Petra Mattfeldt nicht gelesen habe. Es wird allerdings mehrfach auf diesen Teil hingewiesen, mir hat nichts gefehlt.

Ich habe diesem Buch sogar 100/213 Seiten gegeben, denn der Plot ist durchaus interessant und spannend. Leider die Umsetzung nicht gelungen, es holpert an allen Ecken und Enden. Die wörtliche Rede klingt oft zu hölzern und unecht. Zudem erschweren Logik-, Rechtschreib- und Orthografiefehler flüssiges Lesen. Ständige Wiederholungen stören. Und schließlich ist der Satzbau ab und zu schlichtweg nicht korrekt.

Das ganze Buch wirkt, als habe es ein älteres Kind geschrieben. Bei dem Autor handelt es sich jedoch um einen jungen Erwachsenen, der dieses Buch zusammen mit seiner Mutter schrieb. Für mich waren eindeutig zu viele Fehler in diesem Jugendkrimi enthalten. Schade um die schöne Idee.

 

Krimi & Co. Das war wohl nichts!!!

 

  • Broschiert: 224 Seiten
  • Verlag: Bookspot Verlag (8. März 2016)

 

 

31.03. Stummes Herz 9783955733964 (2)

.

Stummes Herz – Ein neuer Fall für Henriette Honig.

Ele Wolff lässt ihre kultige Privatdetektivin in einem blutigen Messermord ermitteln.

Mit “Stummes Herz” schafft die Leeraner Autorin Ele Wolff wieder ein absolutes Muss für Ostfrieslandkrimi-Fans! Eine tödliche Messerattacke in der Idylle wirft viele Fragen nach dem Täter auf.

.

Zum Inhalt:

Im beschaulichen ostfriesischen Ort Leer wird der Reeder Jan Pattberg in seiner Villa tot aufgefunden – erstochen, mitten ins Herz! Die Privatdetektivin Henriette Honig ermittelt gemeinsam mit ihrer Nichte Jantje im Auftrag der Familie des Toten. Schnell wird der dubiose ostfriesische Rechtsanwalt Gerd van Lowen zum Hauptverdächtigen. Durch einen gemeinsamen Grundstückskauf profitiert er finanziell enorm vom Tod des Reeders. Der jedoch war auch für seine zahlreichen Affären bekannt. Hat es seine Frau Annika nicht mehr ausgehalten und ihn aus Eifersucht getötet? Seit dem Mord an ihrem Mann ist Annika Pattberg spurlos verschwunden…

Nach den Ostfriesenkrimis “Das tote Kind” (ISBN 978-3-95573-317-9) und „Ostfriesisches Gift“ (ISBN 978-3-95573-347-6) ist „Stummes Herz“ (ISBN ISBN 978-3-95573-396-4) der dritte Ostfrieslandkrimi von Ele Wolff der im Klarant Verlag erscheint.

Das E- Book kann bei allen bekannten E-Book Shops wie Amazon (für den Kindle eReader), Apple iTunes (für iBooks), Thalia (für tolino), Weltbild, buecher.de, buch.de, Hugendubel, Kobo und vielen weiteren erworben werden zum Preis von 3,99 Euro. Mehr Informationen zu dem E-Book „Ostfriesisches Gift“ erhält der Leser hier und direkt beim Klarant Verlag.

http://www.amazon.de//dp/B01DMKT596 und eine Leseprobe auf https://www.weltbild.de/artikel/ebook/stummes-herz-ostfrieslandkrimi_21506123-1

(Die Promotiontexte wurden vom Klarant Verlag zur Verfügung gestellt.)

 

HarbortKlappentext:

Hauptkommissar Stephan Harbort gehört zu Deutschlands Top-Profilern – sein Tagesgeschäft ist es, komplexe Situationen zu entschlüsseln und Kriminalfälle mit Blick für die Täterpsyche zu lösen. Fähigkeiten, die auch für den Alltag sehr hilfreich sind: Was tun bei Problemen mit dem Chef? Wie Konflikte mit den Nachbarn entschärfen? Harbort gewährt Einblick in die Methodik der operativen Fallanalyse und gibt ein Instrumentarium an die Hand, das es jedem ermöglicht, die eigene Wahrnehmung zu schärfen, um mit klarem Blick Krisen zu bewältigen und richtige Entscheidungen zu treffen.

 

Meine Meinung:

Ich tat mich mit dem Anfang des Buches zunächst etwas schwer, denn Stephan Harbort startete sofort mit recht vielen Fachbegriffen. Doch nach kurzer Zeit hatte der Autor mich, spätestens nach der ersten Schilderung privater „Fälle“, bei deren Aufklärung er seine Methodik erfolgreich anwandte. Die Art, wie natürlich gerade diese privaten Ereignisse geschildert wurden, hat mir sehr gefallen.

Ich fand das Buch interessant, spannend und aufschlussreich. Den einen oder anderen Tipp werde ich direkt einmal anwenden und bin gespannt, ob er denn funktioniert. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Fazit: Sehr interessantes Sachbuch zum Thema Fallanalyse, dabei ganz und gar nicht trocken.

5 Sterne

 

  • Taschenbuch: 288 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (1. März 2016)

Der klare Blick: Mit dem Wissen des Profilers Lügen entlarven und richtige Entscheidungen treffen